Kinder- und Jugendarbeit

Europaminister Robra würdigt Eurocamp in Magdeburg

Europaminister Rainer Robra hat am 30. Juli das 22. Eurocamp eröffnet und die Bedeutung dieser Jugendbegegnungsstätten gewürdigt.

„Es ist gut und wichtig, wenn sich junge Menschen aus allen Teilen unseres Kontinents begegnen, ihre unterschiedlichen Erfahrungen austauschen und im besten Falle Freunde werden. Kaum etwas kann den europäischen Gedanken ähnlich befördern, wie tiefe Freundschaften über alle Grenzen hinweg.“

Insbesondere hob der Minister auch die positiven Wirkungen hervor, die das Eurocamp auf die Städtepartnerschaften Magdeburgs habe: „Ich bin besonders froh, dass auch Jugendliche aus den Partnerstädten Magdeburgs – Le Havre/Frankreich und Radom/Polen – zu Gast sind. So werden diese wichtigen Partnerschaften mit Leben erfüllt und neue Fäden zwischen den Städten gesponnen.“

Robra dankte den Veranstaltern und allen, die das Camp unterstützen, für ihr Engagement.

Quelle: Staatskanzlei des Landes Sachsen-Anhalt vom 30.07.2013
 

 

Hintergrund:

 

Das Eurocamp wird durch die Auslandsgesellschaft Sachsen-Anhalt e.V. und dem Bildungsnetzwerk Magdeburg gGmbH in Kooperation mit der Stadt Magdeburg veranstaltet und vom Land Sachsen-Anhalt, der Lotto-Toto GmbH Sachsen-Anhalt, der Stadtsparkasse Magdeburg und der Gemeinde Hohe Börde unterstützt. In diesem Jahr nehmen 76 Jugendliche aus 34 Ländern teil.

Info-Pool