Kinder- und Jugendarbeit

Erste Kinder- und Jugendreisemesse in Bremen

Mädchen mit Globus
Bild: © Joerg Lantelme - Fotolia.com

Am 28. Februar 2015 können sich Interessierte informieren. Kinder- und Jugendreisen sind wie kein anderes Mittel geeignet, jungen Menschen aus allen Schichten positive Erfahrungen zu vermitteln.

Alleine weg von zuhause: Kinder- und Jugendreisen sind wie kein anderes Mittel geeignet, jungen Menschen aus allen Schichten positive Erfahrungen zu vermitteln – in der Gruppe und auf dem Schritt in die Selbstständigkeit. Wenn sie pädagogisch verantwortungsvoll gemacht sind, wirken sie sich auf die Entwicklung von Kindern und Jugendlichen nachgewiesenermaßen förderlich aus.

Die Senatorin für Soziales, Kinder, Jugend und Frauen, die Senatorin für Bildung und Wissenschaft, das "Reisenetz" (der Deutsche Fachverband für Jugendreisen e.V.), der Verein transfer e.V., das ServiceBureau Jugendinformation und der Bremer Jugendring haben eine Messe in Bremen organisiert, auf der mehr als 30 Anbieter und Organisationen ihr breites Angebot vorstellen werden. Bundesweit findet die Veranstaltung in dieser Form erstmalig statt.

Die Messe findet am Samstag, 28. Februar 2015 in der Oberschule am Leibnizplatz von 10 bis 16 Uhr statt und bietet Jugendlichen, Eltern, Lehrern und allen, die mit Jugendlichen wegfahren möchten, einen Überblick über die Fülle der Möglichkeiten – von der Sprachreise bis zum Fußballcamp, vom Zeltlager bis zur Jugendherberge, vom Jugendverband bis zum Spezialanbieter.

Der Programmflyer (PDF-Datei, 1,7 MB) steht zum Download zur Verfügung.

Vorgesehen sind mehrere Vorträge mit Tipps von erfahrenen Jugendreisebegleiterinnen und Jugendbegleitern. Daneben können Interessierte sich über die Konzeption von Schul- und Klassenfahrten informieren sowie über die Qualitätsstandards der Reisen, vom Jugendschutz bis zum pädagogischen Programm. So soll auch deutlich werden, wie sich seriöse und weniger seriöse Angebote unterscheiden lassen.
Das Schüler-Café sorgt für das leibliche Wohl, und es werden attraktive Reisepreise verlost.

Quelle: Die Senatorin für Soziales, Kinder, Jugend und Frauen Bremen vom 19.02.2015