Kinder- und Jugendarbeit

Eröffnung des Kindermuseums „Junges Schloss“ im Landesmuseum Württemberg

„Das neue Kindermuseum vermittelt Geschichte zum Anfassen und Mitmachen. Es verwirklicht auf vorbildliche Weise ein wichtiges Anliegen der Landesregierung, die Kinder und Jugendliche möglichst früh zu einer Teilhabe am Kulturleben in Baden-Württemberg ermuntern möchte. Dafür brauchen wir besondere Angebote wie das Kindermuseum im Landesmuseum Württemberg“. Dies sagten Kunststaatssekretär Dr. Dietrich Birk und Finanzstaatssekretär Dr. Stefan Scheffold gestern in Stuttgart. Das Kindermuseum „Junges Schloss“ wird am 16. Oktober im Landesmuseum eröffnet.

Birk betonte, kulturelle Bildung sei für die Persönlichkeitsentwicklung unverzichtbar. Gerade hier liege die Stärke des Kindermuseums. „Die besonderen Bedürfnisse und Interessen von Kindern und Jugendlichen bilden die Leitlinie für die Arbeit des Museums. Das Programm lädt ein zum Experimentieren und Mitmachen“, so der Staatssekretär. Bemerkenswert sei, dass sich das Museum von einem eigens eingerichteten Kinderbeirat habe beraten lassen.

Die Einrichtung des Kindermuseums sei Teil des Gesamtkonzepts zur Weiterentwicklung des Landesmuseums in Stuttgart, so Birk und Scheffold. Für die Verwirklichung dieses Gesamtkonzepts würden über 10 Millionen Euro investiert. Für 6 Millionen Euro werde das Gebäude saniert. Über 4 Millionen Euro würden zur Ausstattung des Museums aufgewendet. Ein Teil dieser Mittel werde über private Sponsorengelder abgedeckt.

Birk und Scheffold: „In einem nächsten Schritt sollen die Ausstellungsräume im zweiten Obergeschoss des Alten Schlosses umgestaltet werden. Dabei wird für die Besucher ein Rundgang durch die Kultur- und Landesgeschichte Württembergs von der Steinzeit bis zur Gründerzeit als Dauerausstellung geschaffen. Die Baumaßnahmen werden in den nächsten Tagen beginnen und 2012 abgeschlossen sein. Pünktlich zum 150-jährigen Jubiläum wird das Museum damit noch attraktiver für seine Besucher“.

Quelle: Ministerium fuer Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg