Kinder- und Jugendarbeit

Endspurt für „Ich.Du.Wir.Fürs Land“

Drei Mädchen sitzen auf Wiese

"Bald können wir die Minuten zählen, bis «Ich.Du.Wir.Fürs Land.» beginnt“, so Kathrin Funk, die stellvertretende Vorsitzende des Bundes der Deutschen Landjugend (BDL). In Kürze zeigt Landjugend in einer vierwöchigen bundesweiten Gemeinschaftsleistung, dass sie Verantwortung für ihre Heimat übernimmt, etwas für die Menschen im ländlichen Raum bewegt und einen echten Mehrwert fürs Dorf schafft.

Tausende Landjugendliche werden sich an der republikweiten Aktion des Bundes der Deutschen Landjugend und seiner Landesverbände beteiligen. Zwischen 21. September und 14. Oktober wollen sie vor Ort nicht nur Staub aufwirbeln, sondern Landjugend für alle erlebbar machen. „Denn Landjugend kann man nicht erklären. Landjugend muss man erleben“, betont Kathrin Funk.

Allein in Bayern machen mehr als 50 Gruppen mit. Sie wollen Nachmittage im Altenheim gestalten, aber auch vor Ort Hand anlegen und beispielsweise Buswartehäuschen renovieren. In Hessen werden generationsübergreifend mit Nichtlandjugendlichen Erntekronen gebunden, die Landjugend Schleswig-Holstein startet eine große Krokus-Pflanzaktion, es wird klassische 72-Stunden- Aktionen geben.

„Die geplanten Aktionen könnten unterschiedlicher kaum sein. Da ist für jede und jeden was dabei", schwärmt die stellvertretende BDL-Bundesvorsitzende. „Bei alledem sind der Kreativität keine Grenzen gesetzt. Denn eins ist klar: Es geht darum, etwas Gutes fürs Land auf die Beine zu stellen", so Kathrin Funk.

Die letzten Vorbereitungen laufen. Die BDL-Aktionspakete sind verteilt, das Getreide für die Kronen geschnitten, das Material für die geplanten Arbeiten organisiert…  „Die Spannung steigt. Auf Bundes- und Landesebene und natürlich vor Ort. Denn ab 21. September heißt es vier Wochen lang  «Ich.Du.Wir.Fürs Land.»“, freut sich Kathrin Funk. Sie lädt alle ein, dabei zu sein und einmal hautnah zu erleben, wie Landjugend ihre Heimat voranbringt.

Für den größten Jugendverband im ländlichen Raum sind Erhalt und Verbesserung der Lebens- und Bleibeperspektiven für junge Menschen in den ländlichen Räumen die obersten Ziele. Daran wirken deutschlandweit rund 100.000 Aktive mit.

Quelle: Bund der Deutschen Landjugend vom 12.09.2012

Info-Pool