Kinder- und Jugendarbeit / Flucht und Migration

Diversity – Schwerpunkt im AdB-Programm Politische Jugendbildung

Papiermenschenkette
Bild: © gunnar3000 - Fotolia.com

Migration und Antiziganismus standen 2012 im Mittelpunkt des Programms Politische Jugendbildung im Arbeitskreis deutscher Bildungsstätten (AdB), das aus Mitteln des Kinder- und Jugendplan des Bundes gefördert wird.

Am Programm beteiligt sind 24 Einrichtungen aus dem AdB und 18 Jugendbildungsreferentinnen und -referenten (JBR).

Der heute, am 19. Juni 2013, erschienene Jahresbericht stellt die Auseinandersetzung mit dem Antiziganismus in der politischen Bildung in den Mittelpunkt und dokumentiert didaktische und konzeptionelle Überlegungen dazu. Weiterhin stellt er die Arbeit an den zentralen Themen der vier Projektgruppen vor, in denen die JBR zusammenarbeiten:

  • „Aufwachsen in der Einwanderungsgesellschaft“
  • „Partizipation und Demokratie in und mit der Schule“
  • „Arbeitsweltbezogene politische Jugendbildung“
  • „Globalisierung und Medienkonsum“.

In allen Projektgruppen spielen Fragen des Umgangs mit Unterschieden in der politischen Jugendbildung eine große Rolle, wenngleich die Akzente hier unterschiedlich gesetzt werden.

Der Bericht vermittelt fachkundige Einblicke in die didaktischen Überlegungen der jeweiligen Projektgruppen und deren Bildungspraxis. Er enthält darüber hinaus einen statistischen Überblick über die Programmentwicklung und „Steckbriefe“ der Jugendbildungsreferenten und –referentinnen.
Der Bericht ist kostenlos über die Geschäftsstelle des AdB zu beziehen und steht auf der Homepage des AdB unter www.adb.de/node/258 zum Download bereit.

Quelle: Arbeitskreis deutscher Bildungsstätten (AdB) vom 19.06.2013

Info-Pool