Kinder- und Jugendarbeit

Deutsch-Französisches Jugendwerk startet ePartizipations-Projekt zur Zukunft Europas

Hand auf Computertastatur

Anlässlich des 50. Jubiläums des Elysée-Vertrags am 22. Januar 2013 startet das Deutsch-Französische Jugendwerk (DFJW) ein ePartizipations-Projekt für junge Menschen zwischen 13 und 30 Jahren aus Frankreich, Deutschland und anderen europäischen Ländern, in dem diese gemeinsam Wünsche und Forderungen an die Politik für ihre Zukunft in Europa formulieren und diskutieren können.

Unter dem Leitsatz „Europa ist meine Zukunft, wenn…“ können die Teilnehmerinnen und Teilnehmer ihre Ideen und Forderungen zunächst in einem Videowettbewerb einreichen. In maximal 60 Sekunden langen Videos präsentieren sie ihre Gedanken und Forderungen und laden diese auf der Projektwebseite konsultation.dfjw.org hoch. Hier können sie auch die Beiträge anderer Teilnehmer anschauen, bewerten und kommentieren. Egal, ob zu den Themen Kultur, Politik, Sport, Umweltschutz, berufliche Zukunft, Internationalisierung, demographischer Wandel, Freizeit, Familie oder anderes – jede und jeder kann ein Thema in das Projekt einbringen und zur Diskussion stellen. Die beliebtesten Videos werden nach Einsendeschluss (30. November 2012) prämiert.

Die Themen des Videowettbewerbs, die am meisten bewegen, gehen in den zweiten Teil des Projekts über, die Online-Konsultation. Bis Ende Juni 2013 können hier auf einer Online-Plattform konkrete Forderungen und Wünsche zu diesen Themen formuliert und von den Teilnehmerinnen und Teilnehmern diskutiert und bewertet werden.

Ziel ist es, die online gemeinsam erarbeiteten Forderungen und Wünsche an die Politik in einem „Appell der deutschen und französischen Jugend an die Politik“ zusammenzufassen. Dieser wird im Juli 2013, zum 50. Geburtstag des DFJW, offiziell durch jugendliche Repräsentanten des Projekts an politische Entscheidungsträger übergeben.

Sich über das ePartizipations-Projekt informieren und daran teilnehmen kann man auf konsultation.dfjw.org. Beiträge können sowohl in französischer als auch in deutscher Sprache eingereicht werden.

Quelle: Deutsch-Französisches Jugendwerk

Info-Pool