Kinder- und Jugendarbeit / Förderinformationen

Call for Projects: Towards the Future of German-Israeli Youth Exchange

Ineinandergreifende Hände mit deutscher und israelischer Flagge
Bild: © mattiaath - fotolia.com

Im Rahmen einer Sonderförderung unterstützt ConAct – Koordinierungszentrum Deutsch-Israelischer Jugendaustausch Begegnungsprojekte im Prozess der Errichtung eines Deutsch-Israelischen Jugendwerks. Der Call for Projects 2019 richtet sich an aktive und interessierte Träger der deutsch-israelischen Austauschzusammenarbeit. Bewerbungen sind bis spätestens 31. Mai 2019 möglich.

Im Oktober 2018 hat die Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend Dr. Franziska Giffey mit dem israelischen Erziehungsminister die Gründung eines Deutsch-Israelischen Jugendwerks verabredet. Das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) realisiert im Jahr 2019 verschiedene Projekte, die die Errichtung eines Deutsch-Israelischen Jugendwerks begleiten. Eines dieser Projektvorhaben ist diese Ausschreibung zur Förderung ausgewählter Begegnungsprojekte im Jahr 2019. ConAct – Koordinierungszentrum Deutsch-Israelischer Jugendaustausch ist mit der Umsetzung dieses Projekts beauftragt.

Förderung ausgewählter Begegnungsprojekte

Der Call for Projects 2019 richtet sich an aktive und interessierte Träger der deutsch-israelischen Austauschzusammenarbeit. Ziel ist es, deutsche und israelische Träger im deutsch-israelischen Jugend- und Fachkräfteaustausch sowie benachbarten Bereichen der deutsch-israelischen Jugendkontakte aktiv an der Entwicklung eines Deutsch-Israelischen Jugendwerks zu beteiligen.

Zur Umsetzung eines Begegnungsprojekts im Zeitraum vom 01.07. bis 31.12.2019 wird für die überzeugendsten 20 Projekte eine Förderung zur Verfügung gestellt. Bewerbungen sind bis spätestens 31. Mai 2019 an die zuständigen Verbands- und Länderzentralstellen einzureichen. Diese leiten die Anträge gemäß dem üblichen Förderverfahren an ConAct weiter.

Weitere Informationen

Alle Informationen zum Call for Projects „Towards the Future of German-Israeli Youth Exchange…im Rahmen der Sonderförderung 2019 stehen bei ConAct – Koordinierungszentrum Deutsch-Israelischer Jugendaustausch sowie als Informationsblatt (PDF, 277 KB) zum Download zur Verfügung. Dort findet sich auch das Formular zur Anstragstellung.

Für Rückfragen und Beratung hinsichtlich der Antragstellung oder der Ausgestaltung der Maßnahmen stehen Rinat Avigur oder Dörte Hoyer ebenfalls bei ConAct zur Verfügung.

Quelle: ConAct – Koordinierungszentrum Deutsch-Israelischer Jugendaustausch

INT 4.0 – Namensnennung – nicht kommerziell CC BY-NC 4.0

Info-Pool