Kinder- und Jugendarbeit / Ganztagsbildung

Bundeszuschüsse für „Jugend trainiert – Wettbewerbe“ gerettet

laufende Kinder
Bild: © .shock - Fotolia.com

Sandra Scheeres, Berliner Senatorin für Bildung, Jugend und Wissenschaft, begrüßt den Beschluss des Haushaltsausschusses des Bundestages, die Mittel für „Jugend trainiert für Olympia“ und „Jugend trainiert für Paralympics“ für 2015 auf das frühere Niveau anzuheben.

Der aktuelle BMI-Entwurf zum Haushalt 2014 sah vor, die Bundesmittel für die Schulwettbewerbe „Jugend trainiert für Olympia“ und „Jugend trainiert für Paralympics“ zunächst zu halbieren und ab 2015 komplett zu streichen.

„Ein Wegfall der 700.000 € hätte vermutlich das Ende der beiden Wettbewerbe bedeutet“, so Senatorin Sandra Scheeres. „Die Anstrengungen des Landes Berlin, der Deutschen Schulsportstiftung, der Kultusministerkonferenz und des Deutschen Olympischen Sportbundes haben sich gelohnt, um die geplanten Kürzungen bzw. den Wegfall der Zuschüsse zu kippen. Für viele Schülerinnen und Schüler bedeuten die Wettbewerbe eine herausragende Möglichkeit, sich im leistungssportlichen Wettstreit mit den Schulen anderer Bundesländer zu messen und mit dem Start in der Bundeshauptstadt Berlin für ihr Engagement im schulischen Sport belohnt zu werden.“

Berlin hatte sich im Bundesrat dafür eingesetzt, die Bundesregierung und den Deutschen Bundestag aufzufordern, die finanziellen Zuwendungen für das Bundesfinale von „Jugend trainiert für Olympia“ und „Jugend trainiert für Paralympics“ weiterhin in vollem Umfang zur Verfügung zu stellen und die geplanten Kürzungen zurückzunehmen.

Alle Länder unterstützen in ihren Haushalten vielfältig den Leistungs- und Breitensport und tragen mit ihren finanziellen Mitteln maßgeblich zur Funktion des Gesamtsystems bei. Das trifft auch auf die Wettbewerbe „Jugend trainiert für Olympia“ und „Jugend trainiert für Paralympics“ zu. Alle Kosten auf Regional- und Landesebene werden ausschließlich durch die Länder getragen. So stellt beispielsweise auch Berlin für die Bundesfinalveranstaltung erhebliche Finanzierungsmittel zur Verfügung und unterstützt die Organisation mit Personal und Bereitstellung von Sportstätten. Eine angemessene Beteiligung des Bundes, wie in der Vergangenheit erfolgreich praktiziert, müsse auch für die Zukunft gewährleistet sein.

Weiterführende Informationen zur Förderung von "Jugend trainiert":

Initiative für „Jugend trainiert für Olympia“ und „Jugend trainiert für Paralympics“ passiert Bundesrat

fokus/artikel/eintrag/finanzielle-sicherung-von-jugend-trainiert-fuer-olympia/

Finanzielle Sicherung von "Jugend trainiert für Olympia"

jugendarbeit/artikel/eintrag/bawue-fordert-jugend-trainiert-fuer-olympia-sichern/

BaWü fordert: „Jugend trainiert für Olympia“ sichern

Quelle: Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Wissenschaft Berlin vom 06.06.2014

Info-Pool