Kinder- und Jugendarbeit / Förderinformationen

Bundesweiter Bildungswettbewerb „Hidden Movers“ gestartet

Zwei Kinder bestaunen einen Turm aus Holzklötzen
Bild: © Kristin Gründler - fotolia.com

Die Deloitte-Stiftung sucht zum zehnten Mal innovative Bildungskonzepte für eine starke Zukunft. Bis zum 5. Mai 2019 können Projekte eingereicht werden. Ausgezeichnet werden die innovativste Idee sowie die besten Projekte in den Bereichen Wachstumsphase und Sprachförderung. Auf die Gewinner wartet ein Preisgeld von insgesamt 75.000 Euro sowie eine Pro-bono-Beratung.

Der Hidden Movers Award feiert Jubiläum: Zum zehnten Mal prämiert die Deloitte-Stiftung mit ihrem bundesweiten Bildungswettbewerb innovative Initiativen, die jungen Menschen Bildung und Sprache zugänglich machen. „Weil alle gewinnen, wenn Bildung gewinnt“, lautet das Motto.

Bewerben können sich Projekte und Organisationen, die noch weitgehend unbekannt sind und ein hohes Wirkungspotential versprechen. Unter allen Bewerbungen zeichnet der Hidden Movers Award „Die innovativste Idee“, „Das beste Projekt in der Wachstumsphase“ und mit dem Kutscheit-Preis „Das vorbildlichste Projekt in der Sprachförderung“ aus.

Preisgelder und professionelle Beratung

Die Preisträger erwartet ein Preisgeld von insgesamt 75.000 Euro, eine individuelle Pro-bono-Beratung durch Deloitte-Experten sowie ein Workshop mit der Social Entrepreneurship Akademie. Gewinner des Preises „Die innovativste Idee“ erhalten neben dem Workshop mit der Social Entrepreneurship Akademie einen individuellen Fachworkshop sowie ein exklusives Kommunikationspaket und eine Beratung.

„Der finanzielle Zuschuss hilft den Siegern, ihre Projekte zu skalieren, während die Pro-bono-Beratungsleistungen sie dabei unterstützen, in Zukunft auf eigenen Beinen zu stehen“, so Prof. Dr. Wolfgang Grewe, Vorstandsvorsitzender der Deloitte-Stiftung. „Für eine langfristige Perspektive der Bildungsinitiativen ist diese Kombination unabdingbar.“

Gesellschaftlichen Mehrwert schaffen

Vom Erfolg der Projekte profitiert letztlich nicht nur der Einzelne: „Hidden Movers packen soziale Herausforderungen an und schaffen einen Mehrwert für die ganze Gesellschaft. Mit unserem Wettbewerb verfolgen wir einen holistischen Bildungsansatz, der sich neben der gezielten Wissensvermittlung an Schulen oder Universitäten auch für die Übermittlung von gesellschaftlichen Werten stark macht. Nur so können wir ein Umfeld schaffen, in dem junge Menschen ihre Ziele verwirklichen können“, beschreibt Prof. Dr. Wolfgang Grewe den Grundgedanken des Awards.

„Mit dem Hidden Movers Award unterstützen wir vielversprechende Projekte, die ihren Fokus auf Bildung legen", erläutert Prof. Dr. Martin Plendl, Kuratoriumsvorsitzender der Deloitte-Stiftung und CEO von Deloitte Deutschland. "Integration und beruflicher Erfolg helfen den sozialen und ökonomischen Fortschritt unseres Landes zu fördern. Junge Menschen werden die Zukunft Deutschlands gestalten. Sie zu unterstützen ist uns ein großes Anliegen.“

Hochkarätige Jury benennt Gewinner

Bis zum 5. Mai 2019 können Bewerber ihre Projekte online einreichen. Geprüft und beurteilt werden die Bewerbungen von einer Jury bestehend aus namhaften Vertretern aus Wissenschaft, Wirtschaft, Medien und dem gemeinnützigen Sektor. Gemeinsam begutachten und beurteilen die Experten alle Bewerbungen eingehend, unter anderem in Hinblick auf die Faktoren Innovation, langfristige Perspektive, Modellcharakter und Übertragbarkeit. Ende November werden die Gewinner im Rahmen einer feierlichen Preisverleihung bekannt gegeben.

Das Online-Bewerbungsformular, weitere Informationen zum Wettbewerb und Beiträge zu den Vorjahresgewinnern finden sich auf der Webseite zum Hidden Movers Award.

Quelle: Deutsches Stiftungszentrum GmbH vom 02.04.2019

Info-Pool