Kinder- und Jugendarbeit / Kinder- und Jugendpolitik

BRB: Ministerin Münch begrüßt Beteiligungskonferenz in Bad Freienwalde im Rahmen des „Jahres der Partizipation“

Eine Gruppe Jugendlicher
Bild: © Rido - Fotolia.com

Der Verein Jugendhilfe und Sozialarbeit und die Fachstelle Kinder- und Jugendbeteiligung Brandenburg veranstalten am Mittwoch, den 29. Januar 2014, in Bad Freienwalde unter der Überschrift „Mehr Beteiligung real(isieren)?!“ eine Regionalkonferenz zur Kinder- und Jugendbeteiligung in den Kommunen.

Bildungs- und Jugendministerin Martina Münch begrüßt den Austausch der regionalen Akteure zum Thema „Kinder- und Jugendbeteiligung“. „Damit werden gerade im ‘Jahr der Partizipation‘ wichtige Impulse zur Entwicklung einer demokratischen Beteiligungskultur für Kinder und Jugendliche in den Kommunen gegeben“, so Münch. Sie verweist darauf, dass in diesem Jahr brandenburgische Jugendliche im Alter von 16 und 17 Jahren bei Kommunal- und Landtagswahlen sowie bei Volksabstimmungen mitbestimmen können. „Erstmals zählt ihre Stimme, wenn es darum geht, wo es in ihrer Kommune, in ihrem Land langgeht. Ihre Stimme zählt – und wird Gewicht haben“,so Münch. „Die Absenkung des Wahlalters auf 16 Jahre stärkt die demokratische Mitbestimmung und Teilhabe Jugendlicher – sie können mit der Wahl direkten Einfluss auf Politik und Gesellschaft nehmen und ihre Interessen besser durchsetzen. Ich bin davon überzeugt: Wer in seiner Kommune, seiner Region, seiner Heimat mitbestimmen und  mitgestalten kann, bleibt gern und baut hier seine Zukunft.“

Die Regionalkonferenz richtet sich an kommunale Verantwortungs- und Entscheidungsträger sowie an Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus der Jugendhilfe und alle Interessierten. Sie bietet Vorträge, Impulse zum Nachdenken sowie Erfahrungsaustausch zu Chancen, Möglichkeiten und Formen von Kinder- und Jugendbeteiligung. Im Mittelpunkt stehen Praxisbeispiele, die in Brandenburger Kommunen bereits erfolgreich umgesetzt werden. Bereits am 22. Januar 2014 fand eine erste Regionalkonferenz zur Kinder- und Jugendbeteiligung in Fürstenwalde (Landkreis Oder-Spree) statt. Beide Veranstaltungen werden vom Ministerium für Bildung, Jugend und Sport mit insgesamt 14.000 Euro gefördert.

Das „Jahr der Partizipation“ bündelt zahlreiche Aktivitäten zur Stärkung der demokratischen Jugendbeteiligung, will die Akteure stärker vernetzen, neue Impulse ermöglichen und anregen sowie die Angebote für die Jugendlichen bekannter machen. Das Themenjahr wird vom Jugendministerium gemeinsam mit zahlreichen Partnern der Kinder- und Jugendhilfe veranstaltet.

Schwerpunkte des „Jahres der Partizipation 2014“:

  • Die Beteiligung an Wahlen – junge Menschen sollen umfassend zum Thema „Wahlen“ informiert und motiviert werden, ihr Wahlrecht auszuüben.
  • Partizipation in der Schule – die Weiterentwicklung und Förderung einer demokratischen Schulkultur.
  • Partizipation in der Jugendhilfe – beispielsweise durch „Werkstätten für Demokratie“ in den Jugendbildungsstätten.
  • Partizipation im Alltag – Demokratie erleben in der Kommune, zu Hause vor Ort.

Termin: Mittwoch, 29. Januar 2014, ab 09.00 Uhr

Ort: Bildungszentrum „OFFI“, Berliner Straße 75, 16259 Bad Freienwalde, Landkreis Märkisch-Oderland

Anmeldung und weitere Informationen zur Regionalkonferenz in Bad Freienwalde gibt es unter www.beteiligungskonferenz.de.

Quelle: Ministerium für Bildung, Jugend und Sport vom 27.01.2014

Info-Pool