Kinder- und Jugendarbeit / Förderinformationen

bpb-Bürgerpreis zu 30 Jahren Deutsche Einheit ausgelobt

Eine Gruppe von über 20 Personen steht in einer Schlange
Bild: rawpixel.com

Der einheitspreis 2020 der Bundeszentrale für politische Bildung/bpb sucht Projekte von Privatpersonen ab 16 Jahren, die in besonderem Maße dazu beitragen, gesellschaftliche Hürden zu überwinden und ein solidarisches Miteinander zu organisieren. Zu gewinnen gibt es 30 Geldpreise und die Teilnahme an einem Fundraising-Web-Seminar. Einsendeschluss ist der 15. Juli.

Die Bundeszentrale für politische Bildung/bpb hat den einheitspreis 2020 in einem neuen, digitalen Format gestartet und lädt Initiativen und Privatpersonen ab 16 Jahren herzlich dazu ein, sich anlässlich 30 Jahren Deutscher Einheit bis zum 15. Juli 2020 in den Kategorien Mensch, Kultur, Jugend und Digitales zu bewerben.
 
Der einheitspreis ist ein Bürgerpreis der bpb, mit dem in den Jahren 2002-2012 gesellschaftliches Engagement für das Zusammenwachsen von Ost- und Westdeutschland ausgezeichnet wurde. In diesem, in vielerlei Hinsicht besonderen Jahr 2020, wird der einheitspreis ausgeweitet auf einen Preis für solidarisches Handeln in Ost und West. Mit dem Preis werden sowohl Menschen und Projekte prämiert, die sich für die historische Wiedervereinigung einsetzen, als auch solche, die die Einheit aktuell leben und beispielsweise in Zeiten der Corona-Krise Mitmenschen in ganz Deutschland unterstützen.
 
Thomas Krüger, Präsident der bpb: „In besonderen Zeiten – sei es der Fall der Mauer oder das Aussetzen des Alltagslebens wie wir es aktuell erleben – ist solidarisches, menschliches Handeln in unserer Gesellschaft gefordert. Solidarisch handeln und Solidarität erfahren, fördert das Vertrauen in unsere Mitmenschen und in die Gesellschaft als Ganzes. Projekte, die darauf hinwirken, möchten wir mit dem einheitspreis prämieren. Zu 30 Jahren Deutsche Einheit möchten wir dieses großartige Engagement für Zusammenhalt in Deutschland sichtbar machen und auszeichnen!“

Weitere Informationen

Bewerben können sich Privatpersonen ab 16 Jahren sowie Vereine, Initiativen, Gemeinwohl orientierte Unternehmen und andere gemeinnützig ausgerichtete Aktionen ausschließlich digital ab sofort und bis zum 15. Juli 2020. Die eingereichten Projekte werden auf www.einheitspreis.de dargestellt, um die Bürger darüber mitbestimmen zu lassen. Denn im Zeitraum vom 16. Juli – 16. August 2020 ist ihre Stimme gefragt: mit ihrem Votum wählt die Zivilgesellschaft aus allen Einreichungen die Top 50. Eine hochkarätige Jury kürt aus diesen Nominierten schließlich die 30 Preisträgerinnen und Preisträger des einheitspreises 2020. Die Preisverleihung wird am 3. Oktober 2020 stattfinden. Zu gewinnen gibt es 30 Geldpreise von bis zu 5.000 Euro und die Teilnahme an einem exklusiven Web-Seminar zum Thema Fundraising.
 
Quelle: Bundeszentrale für politische Bildung vom 03.06.2020

Info-Pool