Kinder- und Jugendarbeit / Kinder- und Jugendpolitik

BJR: Ein starkes Europa braucht europäische Jugendarbeit

Fünf junge Erwachsene umarmen sich und lachen in die Kamera
Bild: © Lev Dolgachov - Fotolia.com

Junge Menschen in Europa brauchen Begegnungs- und Mitbestimmungsmöglichkeiten. Dies fordert der Bayerische Jugendring (BJR) zum Start der deutschen EU-Ratspräsidentschaft. Insbesondere die von der Corona-Pandemie eingeschränkte europäische Jugendarbeit müsse wieder angekurbelt werden. Zudem appelliert der BJR, Jugendarbeit und junge Menschen einzubinden, wenn es um das Thema „Youth Work“ geht.

Am 1. Juli 2020 begann die EU-Ratspräsidentschaft unter dem Vorsitz Deutschlands, aus diesem Anlass betont Matthias Fack, Präsident des Bayerischen Jugendrings (BJR): „Gerade die nun beginnende deutsche EU-Ratspräsidentschaft muss die regionalen und lokalen Belange junger Menschen in den Blick nehmen. Darüber hinaus brauchen junge Menschen in ganz Europa Erlebnis- und Begegnungsräume sowie echte Mitbestimmungsmöglichkeiten.“ Jugendpartizipation sei ein unverzichtbares Element von Demokratie, so Fack – dies müsse die Bundeskanzlerin Angela Merkel auch im Rahmen der Youth Work Agenda klar stellen.

Die Internationale Jugendarbeit und vor allem ihre europäische Dimension waren von Anfang an wichtiger Bestandteil der bayerischen Jugendarbeit. Während ganz Europa gegen die Corona-Krise kämpft, dürfen die Interessen junger Menschen nicht außer Acht gelassen werden. Schließlich entsteht Zusammengehörigkeitsgefühl durch Begegnung, Zusammenarbeit und Solidarität. Eine wichtige Aufgabe für die Jugendarbeit nach der Pandemie wird sein, die europäische Jugendarbeit, die aktuell nur eingeschränkt oder digital stattfinden kann, wieder anzukurbeln und junge Menschen miteinander in Kontakt zu bringen. Für ein starkes und zukunftsfähiges Europa braucht es eine stabile und florierende europäische Jugendarbeit für alle jungen Menschen.

Die BJR-Referentin für europäische Jugendpolitik, Lea Sedlmayr, ergänzt: „Die deutsche EU-Ratspräsidentschaft will im Jugendbereich vor allem die Themen Demokratie, Mobilität und eine Europäische Jugendarbeitsagenda (European Youth Work Agenda) bearbeiten. Wenn über Youth Work gesprochen wird, dann muss auch mit Jugendarbeit und mit jungen Menschen gesprochen werden.“

Informationen zur europäischen Jugendarbeit in Bayern: https://shop.bjr.de/broschueren/239/europaeische-jugendarbeit-in-bayern

Quelle: Bayerischen Jugendrings vom 30.06.2020

Info-Pool