Kinder- und Jugendarbeit / Junge Flüchtlinge

BJR-Aktionsprogramm: Jugendarbeit öffnet sich für junge Flüchtlinge

Vier junge Frauen
Bild: © Olesia Bilkei - Fotolia.com

Das Aktionsprogramm "Flüchtlinge werden Freunde" des Bayerischen Jugendrings richtet sich an die bayerische Jugendarbeit. Es ermuntert und befähigt sie, ihre Angebote für Flüchtlinge zu öffnen.

"Es sind vor allem junge Menschen unter 18, die bei uns Schutz suchen, vor Kriegen, Katastrophen oder Verfolgung. Damit verbringen sie ihre Jugend in einem für sie fremden Land", so Matthias Fack, Präsident des Bayerischen Jugendrings (BJR), anlässlich des Internationalen Tags der Jugend am 12. August. "Es geht darum, diese Jugendlichen willkommen zu heißen, für sie einen Ort der Beteiligung und des Engagements zu schaffen, vor allem aber auch ihnen die Möglichkeit zu geben, die eigenen Interessen zu entwickeln. Das ist ein wesentliches Ziel des BJR-Aktionsprogramms "Flüchtlinge werden Freunde". Darüber hinaus wollen wir die Akteure/-innen und Träger der Jugendarbeit so qualifizieren, dass ihre Angebote auch die Lebenswelt junger Flüchtlinge mitdenken."

Das Aktionsprogramm "Flüchtlinge werden Freunde" des BJR richtet sich an die bayerische Jugend(verbands)arbeit. Es ermuntert und befähigt sie, ihre Angebote für Flüchtlinge zu öffnen. Spielenachmittage, Erste-Hilfe-Kurse, gemeinsames Kochen, Zelten oder Schwimmen lernen sind nur einige Beispiele, wie sich Jugendarbeit bereits engagiert. Wer die eigenen pädagogischen Mitarbeiter/-innen schulen möchte oder etwa Rat zu asylrechtlichen Fragestellungen sucht, kann sich an Experten/-innen wenden, die der BJR vermittelt.

Aktuell läuft die Ausschreibung eines Strukturprojekts des Aktionsprogramms: Aus den Bewerbungen werden sieben Projektregionen ausgewählt, die vom BJR in der Planung und Umsetzung neuer Angebote für junge Flüchtlinge unterstützt werden. Bewerben können sich Bezirks-, Kreis- und Stadtjugendringe, Jugendverbände und -initiativen, Vereine junger Menschen mit Migrationshintergrund (VJM) und die kommunale Jugendarbeit.

Auch in der Herbst-Ausgabe der juna, der Zeitschrift des BJR, sind junge Flüchtlinge ein Thema. Vier junge Flüchtlinge, die in Bayern leben, erzählen mit Fotos von sich, ihrem Alltag und den Dingen, die ihnen wichtig sind.

Weitere Informationen: www.fluechtlinge-werden-freunde.de

Quelle: Bayerischer Jugendring vom 11.08.2015

Info-Pool