Kinder- und Jugendarbeit / Kinder- und Jugendpolitik

BaWü fordert: „Jugend trainiert für Olympia“ sichern

Trainerin neben Fußballfeld

Andreas Stoch, Kultusminister von Baden-Württemberg, fordert die Bundesregierung auf, sich nicht aus der Förderung von „Jugend trainiert für Olympia“ und „Jugend trainiert für Paralympics“ zurückzuziehen.

Die Landesregierung wird am kommenden Freitag einen entsprechenden Entschließungsantrag in den Bundesrat einbringen. Die Wettbewerbe seien eine Erfolgsgeschichte und eine wichtige Brücke zwischen dem Schulsport und dem Spitzensport, sagt der Kultusminister im Video-Interview.

Quelle: Ministerium für Kultus, Jugend und Sport Baden-Württemberg vom 20.05.2014