Kinder- und Jugendarbeit / Demokratie

bap-Preis Politische Bildung 2019 bis zum 15. März verlängert

junge Frau, die in ein Megafon ruft
Bild: © Aaron Amat- Fotolia.com

Unter dem Motto „Wir müssen reden! Über gesellschaftlichen Zusammenhalt sprechen: vor Ort – offen – mit allen“ vergibt der Bundesausschuss Politische Bildung (bap) 2019 zum sechsten Mal den „Preis Politische Bildung“. Die Bewerbungsfrist wurde verlängert: Noch bis zum 15. März können sich freie Träger, Einrichtungen, Initiativen, Vereine, Verbände und Organisationen der (politischen) Jugend‐ und Erwachsenenbildung bewerben.

Die Frage, wie wir zusammenleben wollen, was den gesellschaftlichen Zusammenhalt ausmacht, muss miteinander ausgehandelt werden. Der Bundesausschuss Politische Bildung (bap) möchte mit der Ausschreibung des Preises erreichen, die Potenziale und Leistung der politischen Bildung sichtbarer und öffentlicher zu machen. 

Das Thema des Preise 2019  lautet „Wir müssen reden! Über gesellschaftlichen Zusammenhalt sprechen: vor Ort – offen – mit allen“.

Um den 14. Bundeskongress Politische Bildung vom 7.–9. März 2019 in Leipzig und die Diskussionen und Akteure vor Ort in die Ausschreibung einzubinden, wurde der Einsendetermin für den Preis verlängert.

Gesucht werden Projekte der Politischen Bildung, die Gesprächsfähigkeit in Sachen des gesellschaftlichen Zusammenlebens zu fördern, Gesprächsbereitschaft damit auch über Politik wieder herstellen und stärken – zwischen Jung und Alt, zwischen Einheimischen und Zugewanderten.

Bei der Prämierung wird besonderer Wert auf eine innovative, didaktische und methodische Gestaltung der vorgestellten Maßnahmen gelegt. Digitale Austauschformen auch in Kombination mit realen Gesprächsformaten sind nicht nur möglich, sondern ausdrücklich erwünscht.

Bewerbung

Bewerben können sich freie Träger, Einrichtungen, Initiativen, Vereine, Verbände und Organisationen der (politischen) Jugend- und Erwachsenenbildung über ein Online-Anmeldeformular.

Ein Informationsflyer zum Wettbewerb (PDF, 90 KB) ist ebenso online auf den Seiten des Bundesausschuss Politische Bildung (bap) zu finden.

Fragen zum Wettbewerb beantwortet Frau Susanne Pöschko von labconcepts gerne unter Telefon: 0228 / 24 98 113 oder unter der E-Mail: bap-Preis2019@labconcepts.de.

Quelle: Bundesausschuss Politische Bildung (bap)

Info-Pool