Kinder- und Jugendarbeit / Gender

Ausschreibung für „kicken & lesen in Hessen“ 2020

Logo des Projekts kicken & lesen mit blauem Umriss eines Fußball spielenden Jungens
Bild: © hessenstiftung - familie hat zukunft

Die meisten Jungs greifen lieber zum Ball als zum Buch. Dass Lesen aber auch Spaß machen kann, zeigt ihnen das Projekt „kicken & lesen in Hessen“ der hessenstiftung - familie hat zukunft in Kooperation mit dem SV Darmstadt 1898 e.V. und dem FSV Frankfurt 1899. Schulen, Vereine und außerschulische Einrichtungen können ab sofort Anträge zur Teilnahme stellen.

Das Interesse am Lesen nimmt bei Jungen im Alter von 10 bis 14 Jahren rapide ab. Viele Jungen liegen in der Lesekompetenz gegenüber Mädchen oft ein ganzes Schuljahr zurück.

Jungen beschäftigen sich jedoch durchaus mit Literatur und Lesen im Allgemeinen. Sie lesen aber anderes und anders als Mädchen und brauchen deshalb eine Förderung, die das berücksichtigt. Hier setzt das Projekt kicken & lesen der hessenstiftung - familie hat zukunft in Kooperation mit dem SV Darmstadt 1898 e.V. und dem FSV Frankfurt 1899 an. Über die Begeisterung der Jungen für Fußball und Wettbewerb, durch motivierende Angebote und eine besondere Atmosphäre soll die Lesefreude gesteigert werden.

Ab sofort ist die Bewerbung für eine Teilnahme am Projekt möglich. Für die Durchführung können max. 1.000 Euro beantragt werden. Teilnahmeberechtigt sind Schulen, Vereine, Bibliotheken, außerschulische Einrichtungen sowie gemeinnützige Institutionen in Hessen. Schulen können das Projekt z.B. im Rahmen einer AG oder der Nachmittagsbetreuung durchführen.

Weitere Infos zum Projekt und zur Teilnahme finden Sie auf der Webseite der hessenstiftung - familie hat zukunft.

Quelle: hessenstiftung - familie hat zukunft

Info-Pool