Kinder- und Jugendarbeit / Digitalisierung und Medien

Audio-Interview: Einblick in das Gamescamp

Banner in orange und gelb mit der Aufschrift "Interview über das Gamescamp"
Bild: © jugend.beteiligen.jetzt

Wie sehen Jugendbarcamps in der Praxis aus? Welche Erfahrungen gibt es schon? Um welche Themen geht es? Und was sind nützliche Tipps für Barcamp-Einsteiger? Mehrere Interviews mit Organisator(inn)en bekannter Jugendbarcamps geben hierüber Aufschluss. Sie ergänzen die Artikelserie rund um das Thema Jugendbarcamps und wurden von Kristin Narr, selbst begeisterte Barcamperin, für jugend.beteiligen.jetzt geführt.

Eines der ältesten Jugendbarcamps in Deutschland ist das Gamescamp. Seit 2011 gibt es das Jugendbarcamp rund um die Themen Games und digitale Spielewelten für alle Gamerinnen und Gamer. Mehrere Einrichtungen arbeiteten bislang hier zusammen, um dieses Barcamp zu veranstalten: u.a. Initiative Creative Gaming e.V., Institut Spielraum/TH Köln, JFF – Institut für Medienpädagogik in Forschung und Praxis, Mediale Pfade, medien+bildung.com, Medienkulturzentrum Dresden, Medienzentrum Rheinland des LVR, Spawnpoint – Institut für Computerspiel, Spielbar.de, Spieleratgeber NRW/Computerprojekt Köln e.V., Stadtjugendausschuss e.V. Karlsruhe.

Im Interview erklärt Sebastian Ring (JFF), was die Jugendlichen auf dem Gamescamp diskutieren: es geht nicht nur um’s Zocken, auch werden gesellschaftliche, kulturelle und soziale Themen wie Ethik oder Jugendschutz angesprochen. Er erzählt von dem Ablauf eines typischen Gamescamps und den vielen Variationen in der Durchführung über die Jahre. Außerdem wird die besondere Rolle der Erwachsenen als Joker erklärt.

Mithilfe der Zeitmarken kann direkt zu einer bestimmten Frage im Interview gesprungen werden:

1:15Wenn du jemandem, der/die noch nie von einem Jugendbarcamp gehört hat, erklären müsstest, was das ist, was würdest du ihm/ihr sagen?
2:16Erzähle einmal, wie so ein Gamescamp üblicherweise abläuft und seit wann es das gibt.
7:47Die Methode „Barcamp“ ist nicht sehr bekannt. Was wissen die Jugendlichen, die zum Gamescamp kommen? Wie bewerbt ihr das Barcamp?
11:48Manche Erwachsenen denken vielleicht, auf dem Gamescamp wird nur gezockt. Werdet ihr mit solchen Vorurteilen konfrontiert?
14:17Du sagst, das Thema „Games“ ändert sich gerade. Was meinst du damit?
15:17Ihr bietet den Erwachsenen beim Gamescamp eine besondere Rolle. Kannst du darüber etwas erzählen?
21:29Wie viele Gamescamps gab es schon?
23:12Was war für dich ein persönliches Highlight?
25:25Das Barcamp als etwas Exklusives „ab vom Schuss“
27:23Der Spirit eines Barcamps
28:45Gamescamp on Tour
30:13Die Organisation des Gamescamps

Jugendbarcamps – Neue Artikelserie von jugend.beteiligen.jetzt

Das Projekt jugend.beteiligen.jetzt startet eine Artikelserie rund um das Thema Jugendbarcamp, einem offenen Veranstaltungsformat für und mit Jugendlichen. Im regelmäßigen Rhythmus erscheinen insgesamt acht Beiträge mit allem Wissenswerten, um selbst ein Jugendbarcamp durchführen zu können. Die Artikel werden begleitet von spannenden Interviews mit Einblicken in die Praxis. Menschen, die bereits Jugendbarcamps durchgeführt haben, berichten von ihren Erfahrungen, Erfolgen wie auch von den Do’s and Don’ts der Barcamp-Welt.

Feedback – eine partizipative Broschüre

Zu jedem Artikel gibt es die Möglichkeit, eigene Ideen und Erfahrungen zu teilen und Verbesserungen oder Ergänzungen zu den Artikeln zu geben. Hierfür steht ein Padlet, eine digitale Pinnwand zur Verfügung. Zum Ende der Artikelserie entsteht eine Barcamp-Broschüre, in die die Kommentare und Anregungen einfließen werden.

Quelle: jugend.beteiligen.jetzt

Info-Pool