Kinder- und Jugendarbeit

Alt: Junge Frauen sollen Zukunftschancen nutzen

Junge Frau lehnt an einem Flugzeug
Bild: alsudiz / piyabay.com

Frauenministerin Irene Alt empfiehlt allen Mädchen und jungen Frauen in Rheinland-Pfalz am Girls’ Day am 27. März teilzunehmen. Dort werden Berufe aus Technik, Naturwissenschaften, Informatik sowie Handwerk für Mädchen und Frauen vorgestellt.

Bereits seit über 12 Jahren öffnen Betriebe und Organisationen für einen Tag am Girls‘ Day ihre Türen, damit Schülerinnen ab der 5. Klasse Einblicke in frauenuntypische Berufe erhalten. Am Girls‘ Day ist Schnuppern, Ausprobieren, Fragen und Schauen ausdrücklich erlaubt. Handwerksbetriebe laden zum Beispiel dazu ein, Werkstücke zu fertigen oder Fliesen zu legen. In Betrieben dürfen die Mädchen messen, feilen und im Lager logistische Abläufe erkunden. Verwaltungen zeigen Berufe im Forst, bei der Polizei, der Zollfahndung, in IT-Abteilungen und im Rettungsdienst. Parteien und Politikerinnen öffnen ebenfalls ihre Türen. Auch hier erhalten Mädchen und junge Frauen Einblicke in neue berufliche Herausforderungen.

„Wer einen Beruf einmal direkt erlebt hat, bekommt ganz neue Eindrücke. Diese Eindrücke sind wichtig, wenn später die Entscheidung für einen Berufsweg ansteht. Die meisten Mädchen entscheiden sich heute nach wie vor für traditionell weibliche Ausbildungsberufe wie Einzelhandels- oder Bürokauffrau. Es gibt aber darüber hinaus zukunftsträchtige, gutbezahlte Branchen – derzeit oft noch von Männern dominiert – in denen junge Frauen genauso Erfolg haben können“, so Ministerin Alt.

In diesem Jahr bieten Firmen und Institutionen in Rheinland-Pfalz 424 Veranstaltungen und 5.734 Plätze für Schülerinnen ab der 5. Klasse an. „Diese gute Umsetzung des Girls’ Day verdanken wir dem besonderen Engagement der regionalen Arbeitskreise und der vielen Unternehmen und Organisationen, die sich dafür entschieden haben den Girls‘ Day aktiv mitzugestalten. Dafür ein herzliches Dankeschön. Alle Beteiligten leisten vor Ort eine wertvolle und unverzichtbare Arbeit und tragen zum Erfolg des Girls‘ Day maßgeblich bei“, sagte Frauenministerin Alt.

Weitere Informationen sowohl für Teilnehmerinnen als auch für Unternehmen zum Girls‘ Day gibt es unter: www.girls-day.rlp.de 

Quelle: Ministerium für Integration, Familie, Kinder, Jugend und Frauen des Landes Rheinland-Pfalz vom 25.03.2014

Info-Pool