Kinder- und Jugendarbeit / Fördermittel

Alle da?! – Für Vielfalt in der kulturellen Bildung in Baden-Württemberg

Mädchen streckt Hände mit Farbe in die Kamera
Bild: © denys kuvaiev - Fotolia.com

"Alle da?! – Für Vielfalt in der kulturellen Bildung in Baden-Württemberg" heißt das neue Förderprogramm der Aktion Mensch und der Landesvereinigung Kulturelle Jugendbildung (LKJ). Mit dem Programm werden inklusive kulturelle Projekte gefördert und haupt- und ehrenamtliche Akteure aller kulturellen Sparten in inklusiven Arbeitsweisen ausgebildet.

Inklusion ist ein Menschenrecht und steht für die Teilhabe aller Menschen am gesellschaftlichen Leben, unabhängig von ihrer sozialen oder ethnischen Herkunft sowie von ihren körperlichen oder geistigen Fähigkeiten. Inklusion ist auch ein wichtiges Grundprinzip der kulturellen Bildung und muss weiter gefördert werden.

Projekte mit Theater, Musik, Tanz, bildende Kunst, Zirkus und Literatur

Das gelingt mit dem neuen Programm "Alle da?! – Für Vielfalt in der kulturellen Bildung in Baden-Württemberg", das auf zwei Säulen steht. Zum einen können bereits bestehende inklusive Gruppen mit Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen ein kulturelles Projekt durchführen und dafür eine Künstler oder eine Künstlerin u. a. aus den Sparten Theater, Musik, Tanz, bildende Kunst, Zirkus und Literatur engagieren. Ziel ist es, die künstlerische Qualität in diesen Projekten weiter zu entwickeln.

Schulungen für Künstler und Multiplikatoren

Zum anderen sollen Künstler/-innen und Multiplikatorinnen und Multiplikatoren mit Hilfe von Schulungen befähigt werden zukünftig inklusiv zu arbeiten.

Kunst und Kultur sind Allgemeinbildung. Künstlerische und kulturelle Ausdrucksformen eignen sich besonders gut, um eine Vielfalt von jungen Menschen anzusprechen, um niederschwellige Zugänge zu schaffen und Inklusion in der Praxis zu leben. Durch die Künste erschließen sich junge Menschen mit und ohne Behinderung, mit und ohne Bildungsbenachteiligung die Welt, drücken sich künstlerisch und kreativ aus, entdecken ihre Potentiale und entwickeln sie weiter. Durch das künstlerische Miteinander auf Augenhöhe werden Berührungsängste und Vorurteile abgebaut und zukünftig vermieden.

Zielgruppe

"Alle da?!" richtet sich an inklusive Gruppen mit Teilnehmer/-innen zwischen 6 und 25 Jahren, die ein inklusives künstlerisches Projekt durchführen wollen und an haupt- und ehrenamtliche Akteurinnen und Akteure der kulturellen Bildung, die gern inklusiv arbeiten möchten und sich dazu im Vorfeld weiterbilden möchten.

Weitere Informationen und Bewerbung

Das Programm "Alle da?! – Für Vielfalt in der kulturellen Bildung in Baden-Württemberg" wird von der Aktion Mensch gefördert.

Quelle: Landesvereinigung Kulturelle Jugendbildung (LKJ) Baden-Württemberg e.V. vom 22.05.2017

Info-Pool