Kinder- und Jugendarbeit / Europa

100 Jahre nach Versailles – Interaktiver Workshop für junge Erwachsene in Belgien

Flaggen von Luxemburg, Belgien, Frankreich und Deutschland
Bild: Nadine Paffhausen

Vor 100 Jahren wurde der Versailler Vertrag geschlossen. Bei einem Workshop in Eupen (Belgien) vom 19. bis 21. September können sich junge Menschen zwischen 18 und 25 Jahren mit der Bedeutung der Geschichte für die Zukunft beschäftigen. Wie sie die Vergangenheit mit der Gegenwart in Beziehung setzen, entscheiden sie selbst – ob als Film, Online-Feature oder Theaterstück etc.

Der Versailler Vertrag löste vor 100 Jahren eine grundlegende Neuordnung der Staaten Europas aus und prägte das Zusammenleben der Menschen. Zum Jubiläum sollen die historischen Ereignisse und Konstellationen als Ausgangspunkt dienen, um sich über gegenwärtige Herausforderungen des Kontinents zu verständigen.

Die Bundeszentrale für politische Bildung/bpb lädt in Kooperation mit dem Zentrum für ostbelgische Geschichte junge Menschen zum interaktiver Workshop „100 Jahre nach Versailles - Welche politische Ordnung brauchen wir heute?“ vom 19. bis 21. September 2019 in Belgien in Eupen (Belgien) ein und stellt die Frage, was wir aus der Geschichte für die Zukunft lernen können.

Teilnehmende bekommen gemeinsam mit anderen die Gelegenheit, die Vergangenheit mit der Gegenwart in Beziehung zu setzen. Wie, das entscheiden sie selbst. Ob Film, Theaterstück, Tanz, politische Rede, Streitgespräch, Plakat oder multimediales Online-Feature: Mit Unterstützung professioneller Trainerinnen und Trainer werden sie kreativ.

Teilnehmen können junge Erwachsene zwischen 18 und 25 Jahre, die aus Frankreich, Luxemburg, Deutschland, der Wallonie, der deutschsprachigen Gemeinschaft Belgiens oder den Niederlanden kommen.

Auf einen Blick

Zeit: Do., 19.09. – Sa., 21.09.2019       
Ort: Tagungszentrum Kloster Heidberg, Bahnhofstraße 4, 4700 Eupen (Belgien)
Kosten: Die Teilnahmegebühr beträgt 20€

Die Anmeldung ist bis zum 16. September 2019 per E-Mail an versailles@DontReadMegeschichte.de möglich.

Weitere Informationen zum Ablauf und das Programm finden sich auf der Webseite der bpb.

Quelle: Bundeszentrale für politische Bildung

Info-Pool