Was ist jugend.beteiligen.jetzt?

Das Projekt jugend.beteiligen.jetzt – für die Praxis digitaler Partizipation möchte eine lebendige Beteiligungskultur im Alltag von Jugendlichen und politischen Entscheidungsträger(inne)n fest verankern. Dazu vernetzt das Projekt Initiator(inn)en und politische Entscheidungsträger/-innen und qualifiziert sie für passgenaue, zielgruppengerechte, zugängliche sowie mehr Beteiligungsverfahren. Jugendbeteiligung mit digitalen Methoden soll als Prinzip politischer Prozesse verstanden werden.

jugend.beteiligen.jetzt stellt auf einer Online-Plattform Erfahrungen und Tools gebündelt zur Verfügung. Das Projekt unterstützt durch umfassende Informationen zu digitalen Werkzeugen, Prozessen und Methoden der Beteiligung. Es verlinkt auf bestehende Netzwerke und Qualifizierungsangebote und zeigt gute Beispiele aus der Praxis ausgewählter digitaler Jugendbeteiligungsprojekte.

Das Projekt stärkt ein stetig wachsendes und vielfältiges Netzwerk für digitale Jugendbeteiligung als Beitrag zu einer jugendgerechten Gesellschaft.

Ziel ist es, dass Initiator(inn)en von Beteiligung und politische Entscheidungsträger/-innen für die Bedarfe der jugendlichen Zielgruppe sensibilisiert sind und Jugendbeteiligung als Prinzip politischer Prozesse begreifen.

Angebote der Online-Plattform

  • Digitale Partizipation

    Im Bereich „Digitale Partizipation“ werden die Basics in Sachen digitale Jugendbeteiligung bereitgestellt, gute Gründe als Argumentationshilfe aufgelistet und eine Einordnung in den rechtlichen Rahmen gegeben. Mehr erfahren

  • Wissen und Qualifizierung

    jugend.beteiligen.jetzt schafft Qualifizierungsangebote zu Möglichkeiten und Hindernissen bei digitalen Beteiligungsprozessen und zur Planung und Umsetzung von Beteiligungsverfahren mit digitalen Werkzeugen.

    • In Fortbildungen qualifizieren sich Interessierte für mehr passgenaue, zielgruppengerechte und wirksame Beteiligungsverfahren.
    • Das Projektteam berät und begleitet Akteurinnen und Akteure sowie jugendliche Multiplikator(inn)en, die Jugendbeteiligung unter Nutzung digitaler Verfahren initiieren oder durchführen wollen.

    Eine Übersicht der Qualifizierungsabgebote steht auf der Webseite von jugend.beteiligen.jetzt zur Verfügung. Mehr erfahren

  • Praxis

    Auf einer Gute-Praxis-Landkarte zeigt jugend.beteiligen.jetzt die vielfältige Projektlandschaft im Bereich der digitalen Jugendbeteiligung. Hier finden sich Anregungen, Do's and Don'ts aus der Praxis sowie Ansprechpartner, die gerne bereit sind, ihre Erfahrungen aus der digitalen Praxis zu teilen. Mehr erfahren

  • Werkzeuge

    jugend.beteiligen.jetzt entwickelt digitale Beteiligungswerkzeuge und stellt sie kostenfrei zur Verfügung. Außerdem beschreibt und bewertet das Projekt kommerzielle Tools und zeigt auf, was sie können bzw. wann man sie besser nicht einsetzt. Auf der Plattform findet sich auch eine Entscheidungshilfe, die Interessierte zum richtigen digitalen Werkzeug für ihr Beteiligungsvorhaben führt. Mehr erfahren

  • Aktuelles

    Regelmäßig informiert jugend.beteiligen.jetzt über Ausschreibungen zu Fördermittelvergaben, über Wettbewerbe oder veröffentlicht Berichte von Veranstaltungen. Außerdem werden Termine zu Fachveranstaltungen und Fortbildungen aufgelistet. Mehr erfahren

Barcamp-Broschüre

Im Sommer 2019 startete auf dem Fachkräfteportal der Kinder- und Jugendhilfe eine Artikelserie rund um das Thema Barcamp. In regelmäßigem Rhythmus lesen Interessierte alles Wissenswerte um selbst ein Barcamp durchzuführen. Die Themen umfassen die Planung und Kommunikation, die Benutzung geeigneter Onlinetools bis hin zur Durchführung und Dokumentation der Veranstaltung.

Die Artikel werden begleitet von spannenden Interviews aus der Praxis. Menschen, die bereits Barcamps durchgeführt haben, berichten sowohl von ihren Erfolgen wie auch von den Do’s and Don’ts der Barcamp-Welt.

Liste der Artikel

  1. Was ist ein Barcamp? Was ist ein Jugendbarcamp?
  2. Planung eines Jugendbarcamps – Erste Schritte
  3. Planung eines Jugendbarcamps – Im Detail
  4. Bekanntmachung eines Jugendbarcamps – Kommunikation und Ansprache
  5. Durchführung eines Jugendbarcamps – Generelles
  6. folgt
  7. folgt
  8. folgt

Feedback – partizipative Broschüre

Zu jedem Artikel gibt es die Möglichkeit, eigene Ideen und Erfahrungen zu teilen und Verbesserungen oder Ergänzungen zu den Artikeln zu geben. Hierfür steht ein Padlet, eine digitale Pinnwand zur Verfügung. Zum Ende der Artikelserie entsteht eine Barcamp-Broschüre, in die die Kommentare und Anregungen einfließen werden.

Kontakt

jugend.beteiligen.jetzt
c/o IJAB – Fachstelle für Internationale Jugendarbeit der Bundesrepublik Deutschland e.V.
Godesberger Allee 142-148
53175 Bonn
E-Mail: jbj@DontReadMeijab.de
Internet: www.jugend.beteiligen.jetzt

Projektpartner und Förderhinweis

Das Projekt jugend.beteiligen.jetzt ist Teil der Jugendstrategie des Bundesjugendministeriums. jugend.beteiligen.jetzt – für die Praxis digitaler Partizipation ist ein Kooperationsprojekt der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung (DKJS), des Deutschen Bundesjugendrings (DBJR) und IJAB – Fachstelle für Internationale Jugendarbeit der Bundesrepublik Deutschland e.V., initiiert und gefördert vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend.