zur Übersicht

Trägerkonferenz der internationalen Jugendgemeinschafts- und Jugendsozialdienste

Kurzname: TKIJ

Art der Institution: Verband / Interessenvertretung

Strukturebene: Bund

Handlungsfeld:

  • Kinder- und Jugendarbeit

Kurzbeschreibung und Arbeitsschwerpunkte:

In der 1968 gegründeten Trägerkonferenz der internationalen Jugendgemeinschafts- und Jugendsozialdienste haben sich auf diese Dienste spezialisierte Träger mit dem Ziel zusammengeschlossen, ein Forum für die gemeinsame Arbeit und ein Koordinierungsorgan für die Vertretung gemeinsamer Anliegen zu schaffen.

 

Internationale Jugendgemeinschafts- und Jugendsozialdienste gibt es in Deutschland seit 1920. Sie sind heute ein Teil der außerschulischen Bildungs- und Jugendarbeit, der Erwachsenenbildung und der internationalen Freiwilligenbewegung. Sie leisten einen Beitrag zur politischen Bildung für die Erziehung zur Demokratiefähigkeit, zur Erziehung zum Frieden, der mehr ist als eine Abwesenheit von Krieg, und zur internationalen Zusammenarbeit. Sie haben gemeinsame Arbeitsformen (wie Workcamps, Seminare zur Aus- und Fortbildung der Gruppenleiter, Wochenendkurse und -veranstaltungen sowie mittel- und langfristige Dienste) und ihrer Tradition und ihrem Schwerpunkt entsprechend spezifische Rahmenziele für ihre Arbeit entwickelt.

 

Ein besonderes Anliegen der Trägerkonferenz ist die gemeinsame Verwirklichung trägerübergreifender pädagogischer Rahmenziele der internationalen Jugendgemeinschaftsdienste. Die Federführung wechselt jährlich unter den Mitgliedern.

Schlagworte:
Freiwilligendienst, Workcamp, Internationale Jugendarbeit

Adresse/Kontakt:
Kaiserstr. 43
c/o IJGD
53113 Bonn
Telefon: 0228 22800-0
Telefax: 0228 22800-24
E-Mail: Kontakte siehe Homepage

Adresse als Kontakt (.vcf-Datei) speichern

Internetadresse: www.traegerkonferenz.de

Info-Pool