zur Übersicht

Stiftung "Erinnerung, Verantwortung und Zukunft"

Kurzname: Stiftung EVZ

Art der Institution: Stiftung / Fördereinrichtung

Strukturebene: Bund

Handlungsfeld:

  • Kinder- und Jugendarbeit

Kurzbeschreibung und Arbeitsschwerpunkte:

Zweck der Stiftung „Erinnerung, Verantwortung und Zukunft“, die im August 2000 als rechtsfähige Stiftung des öffentlichen Rechts errichtet wurde, ist es, über Partnerorganisationen Finanzmittel zur Gewährung von Leistungen primär an ehemalige Zwangsarbeiter, aber auch an andere NS-Opfer bereitzustellen, um ein zukunftsorientiertes Zeichen der dauerhaften politischen und moralischen Verantwortung von Staat, Gesellschaft und Wirtschaft zu setzen.

 

Des Weiteren wurde innerhalb der Stiftung ein Fonds „Erinnerung und Zukunft“ gebildet. Seine dauerhafte Aufgabe besteht darin, Projekte zu fördern, die der Völkerverständigung, den Interessen von Überlebenden des nationalsozialistischen Regimes, dem Jugendaustausch, der sozialen Gerechtigkeit, der Erinnerung an die Bedrohung durch totalitäre Systeme und Gewaltherrschaft und der internationalen Zusammenarbeit auf humanitärem Gebiet dienen. Stifter sind die in der Stiftungsinitiative der deutschen Wirtschaft zusammengeschlossenen Unternehmen und der Bund.
Aufgabe ist es Projekte zu fördern, die der Völkerverständigung, den Interessen von Überlebenden des nationalsozialistischen Regimes, dem Jugendaustausch, der sozialen Gerechtigkeit, der Erinnerung an die Bedrohung durch totalitäre Systeme und Gewaltherrschaft und der internationalen Zusammenarbeit auf humanitärem Gebiet dienen

Adresse/Kontakt:
Markgrafenstr. 12-14
10969 Berlin
Telefon: 030 2592970
Telefax: 030 25929711
E-Mail: info@DontReadMestiftung-evz.de

Adresse als Kontakt (.vcf-Datei) speichern

Internetadresse: www.stiftung-evz.de