zur Übersicht

Stiftung Deutsch-Russischer Jugendaustausch

Kurzname: DRJA

Art der Institution: Stiftung / Fördereinrichtung

Strukturebene: Weltweit

Handlungsfeld:

  • Kinder- und Jugendarbeit

Kurzbeschreibung und Arbeitsschwerpunkte:

Die Stiftung Deutsch-Russischer Jugendaustausch wurde im Februar 2006 in öffentlich-privater Partnerschaft gegründet. Träger der Stiftung sind der Bund, die Freie und Hansestadt Hamburg, die Robert Bosch Stiftung GmbH und der Ost-Ausschuss der Deutschen Wirtschaft.

 

Grundlage für die Arbeit der Stiftung ist das Regierungsabkommen zwischen der Bundesrepublik Deutschland und der Russischen Föderation über jugendpolitische Zusammenarbeit vom Dezember 2004.

Die Stiftung setzt sich für das Kennen lernen deutscher und russischer Jugendlicher ein, will sie zum gemeinsamen Handeln anregen und damit zum Aufbau dauerhafter Beziehungen zwischen Deutschland und Russland beitragen und steht als Ansprechpartner, Berater und Förderer zur Seite.

 

Derzeit werden zwei Förderbereiche angeboten: schulischer Austausch und außerschulischer Austausch.

Für den schulischen Austausch hat die Stiftung mehrere Programmlinien entworfen, auf die sich diejenigen, die noch keine Russlanderfahrung haben und erstmalig mit Schülerinnen und Schülern eine Begegnungsreise planen, aber auch diejenigen, die schon „alte Hasen“ auf dem Gebiet sind, bewerben können.

Schlagworte:
Jugendaustausch, Russland, Internationale Jugendarbeit

Adresse/Kontakt:
Mittelweg 117b
Telefon: 040 8788679-0
Telefax: 040 8788679-20
E-Mail: kontakt@DontReadMestiftung-drja.de

Adresse als Kontakt (.vcf-Datei) speichern

Internetadresse: http://www.stiftung-drja.de

Info-Pool