zur Übersicht

Sozialistische Trägergruppe in der Jugendsozialarbeit - Arbeiterwohlfahrt Bundesverband e.V.

Kurzname: STJ

Art der Institution: Verband / Interessenvertretung

Strukturebene: Bund

Handlungsfeld:

  • Jugendsozialarbeit

Kurzbeschreibung und Arbeitsschwerpunkte:

Die Sozialistische Trägergruppe, gegründet 1953, ist der Zusammenschluss der Landes- und Bezirksverbände innerhalb der Arbeiterwohlfahrt im Arbeitsfeld Jugendsozialarbeit. Sie sieht ihre Aufgabe darin, sozialen Benachteiligungen und sozialem Unrecht bei jungen Menschen durch ein Angebot praktischer sozialpädagogischer Hilfen und durch Einflussnahme auf die Jugend- und Sozialgesetzgebung entgegenzuwirken.

 

Ihre Aufgabenfelder umfassen insbesondere sozialpädagogische berufsbezogene Angebote für Jugendliche im Übergang von der Schule in die Berufs- und Arbeitswelt (z.B. Berufshinführung, Berufsvorbereitung, Berufsausbildung und Beschäftigung), besondere sozialpädagogische Angebote für Mädchen im Übergang von der Schule in den Beruf, Eingliederungshilfen (Beratung, Betreuung und sozialpädagogische Gruppenangebote) für junge Aussiedler/-innen, Schulsozialarbeit, Wohnangebote für junge Menschen und Hilfen für junge Ausländer/-innen. Alle praxisbezogenen Angebote finden Ergänzung in der Theoriediskussion, in der konzeptionellen (Weiter-)Entwicklung und in der entsprechenden Fortbildung der Fachkräfte.

 

Die Sozialistische Trägergruppe strebt eine partnerschaftliche und planvolle Zusammenarbeit zwischen Kommunen, Staat und freien Vereinigungen der sozialen Arbeit an. Sie fühlt sich in Übereinstimmung mit den Leitsätzen der Arbeiterwohlfahrt dem Ziel einer solidarischen und menschlichen Gesellschaft verpflichtet.

Arbeitsschwerpunkte: sozialpädagogische berufsbezogene Angebote für Jugendliche im Übergang von der Schule in die Berufs- und Arbeitswelt (z.B. Berufshinführung, Berufsvorbereitung, Berufsausbildung und Beschäftigung), besondere sozialpädagogische Angebote für Mädchen im Übergang von der Schule in den Beruf, Eingliederungshilfen (Beratung, Betreuung und sozialpädagogische Gruppenangebote) für junge Aussiedler/-innen, Schulsozialarbeit, Wohnangebote für junge Menschen und Hilfen für junge Ausländer/-innen

Schlagworte:
Jugendsozialarbeit, Übergang Schule – Beruf, Eingliederungshilfe, Schulsozialarbeit, Gruppenpädagogik

Adresse/Kontakt:
Oppelner Str. 130
53119 Bonn
Postfach: 410163
Postfach-PLZ: 53023
Telefon: 0228 6685-0
Telefax: 0228 6685-209
E-Mail: info@DontReadMeawobu.awo.org

Adresse als Kontakt (.vcf-Datei) speichern

Internetadresse: www.awo.org

Info-Pool