zur Übersicht

pro familia - Deutsche Gesellschaft für Familienplanung, Sexualpädagogik und Sexualberatung - Landesverband NRW e.V.

Kurzname: pro familia NRW

Art der Institution: Verband / Interessenvertretung

Strukturebene: Nordrhein-Westfalen

Handlungsfeld:

  • Förderung der Erziehung in der Familie
  • Hilfen zur Erziehung

Kurzbeschreibung und Arbeitsschwerpunkte:

pro familia als Deutsche Gesellschaft für Familienplanung, Sexualpädagogik und Sexualberatung steht für ein humanistisches Menschenbild, in dessen Mittelpunkt die Freiheit des Menschen in eigener Verantwortung und die soziale Gerechtigkeit stehen.

pro familia engagiert sich für die Selbstbestimmung des Menschen und unterstützt eine Kultur, in der sich unterschiedliche sexuelle und partnerschaftliche Lebensweisen entwickeln können und geachtet werden.

pro familia setzt sich ein für das Recht auf sexuelle und reproduktive Gesundheit und für eine selbstbestimmte und verantwortliche Sexualität - verbunden mit der sozialen Verantwortung, die Persönlichkeitsrechte anderer Menschen, insbersondere von Kindern und Jugendlichen, zu wahren.

pro familia berät kostenlos zu Sexualität und Schwangerschaft, unabhängig von Alter, Geschlecht, Religionszugehörigkeit oder sexueller Orientierung; auf Wunsch auch anonym. Alle BeraterInnen unterliegen der Schweigepflicht.

Ein qualifiziertes Team aus Ärztinnen, SozialarbeiterInnen, PädagogInnen, PsychologInnen und Assistentinnen in den Beratunsstellen hilft allen Ratsuchenden, verantwortliche, selbstbestimmte Entscheidungen zu treffen und eigene Lösungsmöglichkeiten zu entwickeln.


Die pro familia-Beratungsstellen bieten ärztliche, psychologische und soziale Beratung

 

zu Partnerschaft und Sexualität für Frauen und Männer, Mädchen und Jungen

 

* die ihre Partnerschaft oder Ehe verändern möchten,

* die ihre Sexualität (oder die ihres Partners / ihrer Partnerin) als problematisch erleben,

* die unter Kontaktschwierigkeiten leiden,

* denen es schwer fällt, mit ihrem Kind über Sexualität zu sprechen,

* die nach neuen Wegen in ihrer Rolle als Frau oder Mann suchen;

 

zur Empfängnisregelung für Ratsuchende,

 

* die noch kein Kind wollen, bis zum nächsten Kind noch warten wollen oder kein Kind mehr haben wollen

* die sich bisher vergebens ein Kind gewünscht haben,

* die bisher noch nicht verhütet haben und sich fragen, welche Methode für sie in Frage kommt,

* die mit ihrer bisherigen Verhütungsmethode unzufrieden sind und nach Alternativen suchen,

* die sich sterilisieren lassen möchten,

* die Verkehr ohne Verhütung hatten oder befürchten, die Verhütungsmethode könnte versagt haben, und sich etwa die "Pille danach" verschreiben lassen möchten;

 

zur Schwangerschaft für Frauen (und deren Partner)

 

* die einen Schwangerschaftstest machen lassen wollen,

* die sich über Verfahren einer vorgeburtlichen Untersuchung informieren möchten,

* die soziale, seelische oder gesundheitliche Fragen oder Probleme während oder nach der Schwangerschaft haben,

* die bei einer ungewollten Schwangerschaft einen Schwangerschaftsabbruch erwägen oder wünschen.

Viele pro familia-Beratungsstellen sind auf die Gesundheitsförderung von Frauen spezialisiert, z.B.

 

* Umgang mit Menstruationsbeschwerden,

* Selbstuntersuchung der Brust,

* hormonelle Veränderungen in den Wechseljahren,

* Parallelkonsultationen, d.h. Einholen einer zweiten Meinung zu gesundheitlichen Fragen oder zur Unterstützung von Entscheidungsprozessen

 

Sexualpädagogische Angebote richten sich an Jugend- und Elterngruppen, Lehrer, Erzieher, Sozialpädagogen und andere Fachkräfte, zum Beispiel:

 

* Praxisberatung zur sexualpädagogischen Qualifizierung pädagogischer Fachkräfte

* Beteiligung an sexualpädagogischen Projekten

* Mitwirkung am sexualkundlichen Unterricht in Schulen und an Elternabenden

* Teilnahme an Vortrags- und Diskussionsveranstaltungen über Sexualität, Partnerbeziehung, Empfängnisregelung und angrenzende Themen wie sexualisierter Gewalt oder AIDS.

 

In einigen pro familia-Beratungsstellen gibt es spezialisierte Angebote zum Bereich sexualisierte Gewalt / sexueller Missbrauch und/oder zum Bereich Frühe Hilfen in der Schwangerschaft und nach der Geburt.

 

Schlagworte:
Beratung, Sozialpädagogische Familienhilfe

Adresse/Kontakt:
42036 Wuppertal
Postfach: 130901
Postfach-PLZ: 42036
Telefon: 0202-2456510
E-Mail: lv.nordrhein-westfalen@DontReadMeprofamilia.de

Adresse als Kontakt (.vcf-Datei) speichern

Internetadresse: www.profamilia.de/nrw

Info-Pool