zur Übersicht

Niedersächsisches Institut für frühkindliche Bildung und Entwicklung

Kurzname: nifbe

Art der Institution: Außeruniversitäre Forschungs-/Serviceeinrichtung

Strukturebene: Niedersachsen

Handlungsfeld:

  • Kindertagesbetreuung

Kurzbeschreibung und Arbeitsschwerpunkte:

In den ersten Jahren werden die entscheidenden Grundlagen für die zukünftigen Bildungs- und Entwicklungschancen von Kindern gelegt.

Das landesweit vernetzte „Niedersächsische Institut für frühkindliche Bildung und Entwicklung” (nifbe) will dazu beitragen, die ersten Lebensjahre der Kinder möglichst optimal zu gestalten. Dafür stellt das Land Niedersachsen jährlich insgesamt 5,5 Millionen Euro zur Verfügung.

 

Hauptziel ist neben der Erforschung grundlegender Themen der kindlichen Entwicklung die landesweite enge Vernetzung und Verzahnung der Akteure im Bereich der frühkindlichen Bildung und Entwicklung - von den Hochschulen über die Aus- und Weiterbildungs-Einrichtungen bis hin zur Praxis der Jugendhilfe und Kindertagesstätten.
Vernetzung, Forschung und Transfer im Bereich der frühkindlichen Bildung und Entwicklung in Niedersachsen

Schlagworte:
Kindertagespflege, Kindertagesstätte, Rechtsanspruch, U3-Ausbau, Selbstorganisierte Förderung von Kindern

Adresse/Kontakt:
Johannistorwall 76-78
49074 Osnabrück
Telefon: 0541 580 54 57-0
Telefax: 0541 580 54 57-9
E-Mail: info@DontReadMenifbe.de

Adresse als Kontakt (.vcf-Datei) speichern

Internetadresse: http://nifbe.de

Info-Pool