zur Übersicht

Mansfeld-Löbbecke-Stiftung

Logo der Mansfeld-Löbbecke-Stiftung

Kurzname: MLS

Art der Institution: Träger der freien Kinder- und Jugendhilfe

Strukturebene: Bund

Handlungsfeld:

  • Hilfen zur Erziehung

Kurzbeschreibung und Arbeitsschwerpunkte:

Die Mansfeld-Löbbecke-Stiftung ist spezialisiert auf die Begleitung von Kindern und Jugendlichen mit psychischen und psychosomatischen Erkrankungen. In aktuell 24 Wohnangeboten in Braunschweig, Wolfenbüttel, Salzgitter, Uelzen, Goslar und Umgebung betreuen und fördern pädagogische Fachkräfte ca. 200 junge Menschen. Jugendämter aus ganz Deutschland und dem deutschsprachigen Ausland schätzen unser einzigartiges Knowhow, die hohe Qualität und den Erfolg unserer sozialen Arbeit.

Dem Personalentwicklungskonzept der Stiftung entsprechend bieten wir unseren Mitarbeiter/-innen jährlich ein vielfältiges und umfangreiches Fortbildungsprogramm zu pädagogischen und medizinischen Themen, an welchem sie kostenlos und während der Arbeitszeit teilnehmen können. Somit gewährleisten wir, dass unsere Mitarbeiter*innen, den Anforderungen ihrer Arbeit gerecht werden.

Stationäres Wohnen in Gruppen

In den stationären Kinder- und Jugendlichen-Wohngruppen (4 - 16 Jahre) betreuen pädagogische Fachkräfte zu einem hohen Personalschlüssel junge Menschen in familienähnlichen Kleinstgruppen. Die Wohnangebote befinden sich in regulären Wohngebieten im ländlichen und urbanen Bereich. Dort werden die jungen Menschen entsprechend ihres Entwicklungsstandes und ihres persönlichen Krankheitsbildes betreut und gefördert. Unsere Mitarbeiter/-innen stehen den Kindern und Jugendlichen mit ihren fachlichen und sozialen Kompetenzen rund um die Uhr zur Verfügung. Die jungen Menschen sollen ein lebendiges und sicheres Zuhause finden, in dem sie sich frei entfalten und entwickeln können. Orientierung im Zusammenleben geben Strukturen und Gruppenregeln. Die Wünsche aller Bewohner/-innen werden bei der Auswahl der Bezugsbetreuer mit einbezogen. Sie sind die engsten Vertrauenspersonen der Kinder, Jugendlichen und jungen Erwachsenen. Das gemeinsame Ziel ist es auch in Zusammenarbeit mit den Eltern, den jungen Menschen die Rückführung in die Familie oder den Wechsel in eine weiterführende Wohnform zu ermöglichen.

Stationäres Wohnen in Wohnungen

Für Jugendliche und junge Erwachsene bietet sich die Möglichkeit stationär in einer eigenen Wohnung zu leben und betreut zu werden (Individuelle Wohnformen). Hierbei steht das Ziel der Autonomieentwicklung im Vordergrund. Doch das Angebot richtet sich auch an Jugendliche und junge Erwachsene, die aufgrund ihrer persönlichen Problemlage nur eingeschränkt gruppenfähig sind, aber bedarfsgerechte Hilfen zur weiteren Entwicklung benötigen. Die Wohnungen werden eigens für die Bewohner/-innen im urbanen Raum angemietet und befinden sich im selben Haus wie Stiftungsbüros und Nachtbereitschaftszimmer oder in unmittelbarer Nachbarschaft. Ein Gemeinschaftsbereich zum Training sozialer Kompetenzen steht den Jugendlichen und jungen Erwachsenen in jedem Fall zur Verfügung. Hier können sie mit anderen kochen, essen, spielen und Gemeinschaft erleben.

Sonstige Leistungen

Ambulante Hilfen zur Erziehung sowie zwei Förderschulen für emotionale und soziale Entwicklung in Goslar und Wolfenbüttel ergänzen das Angebot der Stiftung. Ebenfalls werden erlebnispädagogische Angebote in Gruppen- und Einzelbetreuung realisiert und eine Ausbildungsbegleitung realisiert. Des weiteren können die Jugendlichen und jungen Erwachsenen auch in der Stiftung selbst Ausbildungsberufe wie Kauffrau/-mann für Büromanagement, Maler/-in, Lackierer/-in, Holzbearbeiter/-in, Hauswirtschafter/-in und Hilfskoch/-köchin erlernen.

Fortbildungen auch für externe Interessierte

Jedes Jahr bietet die Stiftung mehr als 50 qualifizierte Fortbildungsveranstaltungen für Mitarbeiter/-innen aus der Jugendhilfe und anderen sozialen Tätigkeitsfeldern an. Zahlreiche Angebote stehen auch externen Interessent(inn)en offen. Erzieher/-innen, Heilerziehungspfleger/-innen und Heilpädagogen/-pädagoginnen in Ausbildung sowie Studierende der Sozialen Arbeit nehmen kostenlos teil – Informationen hierzu erteilt das Sekretariat der Stiftung.

Schlagworte:
Ambulante Hilfe, Ausbildungsförderung, Beteiligung, Betreute Wohnform, Erlebnispädagogik, Förderschule, Fortbildung, Mitbestimmung, Pädagogik, Stationäre Hilfen

Adresse/Kontakt:
Mascheroder Straße 11
38302 Wolfenbüttel
Telefon: 05331/909100
Telefax: 05331/9091093
E-Mail: info@DontReadMemansfeld-loebbecke.de

Adresse als Kontakt (.vcf-Datei) speichern

Internetadresse: https://www.xn--mansfeld-lbbecke-vwb.de/

Info-Pool