zur Übersicht

LeISA gGmbH - Betreiber des Soziokulturellen Zentrums

Kurzname: LeISA

Art der Institution: Träger der freien Kinder- und Jugendhilfe

Strukturebene: Sachsen

Handlungsfeld:

  • Kinder- und Jugendschutz
  • Kinder- und Jugendarbeit

Kurzbeschreibung und Arbeitsschwerpunkte:

LeISA gGmbH ist ein gemeinnützige Träger für moderne soziokulturelle Projekte in Leipzig.

 

LeISA betreibt das Soziokulturellen Zentrum „Die VILLA“ im Zentrum der Stadt. Die zehn festen Mitarbeiter bieten, unterstützt von bis zu 70 Freiwilligen, Auszubildenden, Honorarkräften, Praktikanten, Kurzzeitbeschäftigten und ähnlichen, wöchentlich mehr als 30 verschiedene Angebote und Projekte in den Bereichen offene Kinder- und Jugendarbeit, Medienarbeit und Veranstaltungsbetrieb. Darüber hinaus stellen Jugend-Freiwilligendienste und internationale Angebote weitere Arbeitsschwerpunkte dar.

 

LeISA wurde 2004 von den gemeinnützigen Leipziger Vereinen VILLA e.V., Medienwerkstatt Die Fabrik e.V. und Förderverein Kinder- & Jugend-Villa e.V. gegründet, um darin die Projekte und die Mitarbeiter der drei Vereine zusammen zu führen. LeISA verfügt so über eine langjährige Erfahrung in der Kinder- und Jugendarbeit sowie Soziokultur.

Schlagworte:
Aufsuchende Jugendsozialarbeit, Aufsuchende Jugendarbeit, Soziokultur, Förderung, Interkulturelle Arbeit

Adresse/Kontakt:
Lessingstraße 7
Telefon: 0341 355204-0
Telefax: 0341 355204-55
E-Mail: leisa@DontReadMevilla-leipzig.de

Adresse als Kontakt (.vcf-Datei) speichern

Internetadresse: www.villa-leipzig.de

Info-Pool