zur Übersicht

Lebensarchitektur - Hilfen für Kinder, Jugendliche und Eltern

Art der Institution: Träger der freien Kinder- und Jugendhilfe

Strukturebene: Bund

Handlungsfeld:

  • Hilfen zur Erziehung

Kurzbeschreibung und Arbeitsschwerpunkte:

Lebensarchitektur ist der erste Träger der Kinder- und Jugendhilfe nach dem SGB VIII in Deutschland, der von Menschen gegründet und geführt wird, die selbst als Kinder und Jugendliche in Einrichtungen der Kinder- und Jugendhilfe aufgewachsen sind.

Der Lebensarchitektur e.V. setzt neben den Hilfeangeboten nach SGB VIII, besondere Schwerpunkte:

  1. Eine professionell andere Pädagogik aus den eigenen Erfahrungen. Ein Novum ist, dass die ehemals betreuten Kinder, heute die Arbeitgeber der pädagogischen Fachkräfte sind.
  2. Inklusive statt exklusive Pädagogik. d.h. - statt  exklusiver Heimsprache, Sonderbezeichnungen und exklusiver Zuschreibungen, wie z.B. "Gruppe" "stationäres "Wohnen" uvm.  - gelebte Normalität entsprechend dem üblichen Umgang von Eltern/Erziehungsverantwortlichen mit ihren Kindern.
  3. Eine Pädagogik ohne Bedingungen - eine professionelle Pädagogik, die die Beziehung zu den anvertrauten Kindern nicht unter Arbeitsbedingungen der Fachkräfte und ein industrielles Arbeitsverständnis stellt, z.B. Frühstücken, statt "Frühschicht".
  4. Beseitigung der institutionellen Diskriminierung in "Kinder- und Jugendhilfen". In Wirklichkeit handelt es sich um "Elternhilfen". Das defizitorientierte Problem-"Fallverständnis" z.B. mit Fallbesprechungen, Fallakte, Fallvorstellung uvm. diskriminiert die Kinder und Jugendlichen, die völlig unverschuldet unter diesen Hilfebedarf ihrer Eltern geraten.

Die Lebensarchitektur belässt es nicht bei kritischen Worten gegenüber der herkömmlichen, institutionelen Erziehung von Kindern und Jugendlichen. Vielmehr lebt sie konkret zu ihrer Kritik eines überholten, defizitorientierten Kinder- und Jugendhilfe-System, ein an einer Normalität ausgerichtetes Grundverständnis der Kinder- und Jugendhilfe vor. Die Botschaft lautet: Kinder in Einrichtungen sind so normale Kinder wie andere Kinder, die bei ihren Eltern leben.

Schlagworte der Lebensarchitekturpädagogik sind:
Elternhilfen, Entpathologisierung, Entstigmatisierung, inklusive (versus exklusive) Pädagogik, disruptive Pädagogik u.a.

Weitere Infos unter www.lebens-architektur.org

Schlagworte:
Hilfen zur Erziehung, Erziehungshilfe, Kinder- und Jugendhilfe, SGB VIII - Sozialgesetzbuch Achtes Buch, Ressourcenorientierung, Reformpädagogik

Adresse/Kontakt:
Obere Stadt 73
Geschäftsstelle
82362 Weilheim
Telefon: 0170 320 54 71
E-Mail: info@DontReadMelebens-architektur.org

Adresse als Kontakt (.vcf-Datei) speichern

Internetadresse: https://lebens-architektur.org/

Info-Pool