zur Übersicht

Jugend- und Familienministerkonferenz

Kurzname: JFMK

Art der Institution: Sonstige

Strukturebene: Bund

Handlungsfeld:

  • Förderung der Erziehung in der Familie
  • Andere Aufgaben

Kurzbeschreibung und Arbeitsschwerpunkte:

Die Jugend- und Familienministerkonferenz ist das Fachgremium der für die Kinder-, Jugend- und Familienpolitik zuständigen Ministerinnen und Minister, Senatorinnen und Senatoren der Bundesländer. Die Jugendministerkonferenz wurde gemäß Beschluss der JMK am 24.11.2006 um den Themenblock Familienpolitik erweitert und in Jugend- und Familienministerkonferenz (JFMK) umbenannt.

 

Gemäß § 82 Sozialgesetzbuch (SGB) VIII ist es Aufgabe der Länder, die Weiterentwicklung der Jugendhilfe anzuregen und zu fördern. Die Jugendministerkonferenz berät und beschließt deshalb über wichtige und grundsätzliche Angelegenheiten der Kinder- und Jugendpolitik. Gemeinsam werden rechtliche, fachliche und politische Fragen - z. B. zur Jugendarbeit, Kindertagesbetreuung, Hilfe zur Erziehung und zum Jugendschutz - aber auch zu verwandten Rechtsgebieten wie Familienrecht oder zum internationalen Recht abgestimmt und entsprechende Beschlüsse gefasst. Vorberaten werden diese in der Arbeitsgemeinschaft der Obersten Landesjugend- und Familienbehörden (AGJF) durch Vertreterinnen und Vertreter der Ministerien.

Schlagworte:
Familienpolitik, Jugendpolitik

Adresse/Kontakt:
Heinrich-Mann-Allee 107
c/o Ministerium für Bildung, Jugend und Sport Land Brandenburg
Telefon: (0331) 866 3581
Telefax: (0331) 866 3585
E-Mail: jfmk@DontReadMembjs.brandenburg.de

Adresse als Kontakt (.vcf-Datei) speichern

Internetadresse: https://www.jfmk.de/

Info-Pool