zur Übersicht

Internationales Zentralinstitut für das Jugend- und Bildungsfernsehen (IZI)

Kurzname: IZI

Art der Institution: Außeruniversitäre Forschungs-/Serviceeinrichtung

Strukturebene: Bund

Handlungsfeld:

  • Andere Aufgaben
  • Kinder- und Jugendarbeit

Kurzbeschreibung und Arbeitsschwerpunkte:

Das Internationale Zentralinstitut für das Jugend- und Bildungsfernsehen (IZI) wurde 1965 gegründet, untersteht dem Bayerischen Rundfunk und wird von der Gesellschaft zur Förderung des internationalen Jugend- und Bildungsfernsehens e.V. unterstützt. Das IZI dokumentiert Fachliteratur, Forschungsberichte und Informationen jeder Art, die im Zusammenhang stehen mit Planung, Produktion, Nutzung und Wirkung der Themenschwerpunkte Kinder-, Jugend- und Bildungsfernsehen.

 

Zu diesen Bereichen werden vom IZI eine Literaturdatenbank zur Verfügung gestellt, Studien und empirische Forschungen durchgeführt und in Auftrag gegeben, internationale Konferenzen mit Programmproduzent(inn)en, Wissenschaftler(inne)n und Fachjournalist(inn)en durchgeführt, im Rahmen von Praktika Kooperationen für Diplom- und Magisterarbeiten sowie Dissertationen und Beratungen angeboten.

 

Mit seiner Arbeit will das IZI dazu beitragen, die kulturelle Bedeutung des Fernsehens für Kinder und Jugendliche und seine Einbettung in die Alltagswelt dieser Zielgruppen darstellen und klären zu helfen. Daran anschließend möchte das IZI zur Diskussion über den Bildungsauftrag der Rundfunkmedien, dessen zeitgemäße Realisierung und die Verantwortung der Medien gegenüber der Gesellschaft beitragen.

Schlagworte:
Bildung, Forschung, Fernsehen

Adresse/Kontakt:
Rundfunkplatz 1
80335 München
Telefon: 089 5900-2991
Telefax: 089 5900-2379
E-Mail: izi@DontReadMebrnet.de

Adresse als Kontakt (.vcf-Datei) speichern

Internetadresse: www.izi.de

Info-Pool