zur Übersicht

Institut für soziale und kulturelle Arbeit Nürnberg pgGmbH

Kurzname: ISKA

Art der Institution: Außeruniversitäre Forschungs-/Serviceeinrichtung

Strukturebene: Bund

Handlungsfeld:

  • Kindertagesbetreuung

Kurzbeschreibung und Arbeitsschwerpunkte:

Das Institut für Soziale und Kulturelle Arbeit Nürnberg pgGmbH (ISKA) wurde 1988 gegründet. ISKA sieht sich der Innovation in der sozialen und kulturellen Arbeit verpflichtet und möchte hier neue Entwicklungen anregen, aufgreifen und öffentlich machen. Schwerpunktbereiche sind Planung, Forschung, Organisationsentwicklung, Beratung und Publikation auf den Gebieten Kindertagesbetreuung, neues Ehrenamt, Bürgerarbeit, Interkultur, Kinder- und Jugendhilfe und Schuldnerberatung.

 

ISKA unterstützt öffentliche und freie Träger im Rahmen von Planungs- und Organisationsentwicklungsmaßnahmen. Es führt wissenschaftliche Begleitungen, Praxisforschungsprojekte und Grundlagenstudien durch, z.B. im Bereich der Kindertagestätten und zur Evaluation des neuen Kindschaftsrechts.

 

Als eigene Praxisprojekte betreibt das ISKA in Nürnberg eine Beratungsstelle zur Schuldner- und Insolvenzberatung, die Modell-Kindertagesstätte MOMO und das Zentrum Aktiver Bürger (ZAB) zur Vermittlung und Organisation ehrenamtlicher Aktivitäten.

Arbeitsschwerpunkte:
Planung, Forschung, Organisationsentwicklung, Beratung und Publikation auf den Gebieten Kindertagesbetreuung, neues Ehrenamt, Bürgerarbeit, Interkultur, Kinder- und Jugendhilfe und Schuldnerberatun,g

Praxisprojekte

Schlagworte:
Organisationsentwicklung, Kindertagesbetreuung, Jugendhilfe, Schuldnerberatung, Ehrenamt, Interkulturelles Lernen

Adresse/Kontakt:
Gostenhofer Hauptstr. 61
90443 Nürnberg
Telefon: 0911 92971730
Telefax: 0911 9296690
E-Mail: post@DontReadMeiska-nuernberg.de

Adresse als Kontakt (.vcf-Datei) speichern

Internetadresse: www.iska-nuernberg.de

Info-Pool