zur Übersicht

Institut für europäische Partnerschaften und internationale Zusammenarbeit e.V.

Kurzname: IPZ

Art der Institution: Außeruniversitäre Forschungs-/Serviceeinrichtung

Strukturebene: Bund

Handlungsfeld:

  • Kinder- und Jugendarbeit

Kurzbeschreibung und Arbeitsschwerpunkte:

Das 1990 gegründete Institut für europäische Partnerschaften und internationale Zusammenarbeit e.V. (IPZ) ist ein gemeinnützig arbeitender Verein und Nachfolger der 1982 gegründeten Arbeitsgemeinschaft Internationale Partnerschaft. Die Zielsetzung des IPZ ist die Förderung der Völkerverständigung.

 

Das IPZ berät Kommunen, Partnerschaftskomitees, Schulen, Jugendorganisationen und Bildungseinrichtungen in Praxisfragen der internationalen Zusammenarbeit, Partnerschaftsangelegenheiten und Europaarbeit. Es unterstützt partnerschaftliche Zusammenarbeit und internationale Verbindungen u.a. durch eigene Seminare, Europaforen, Jugendwerkstätten, internationale Konferenzen, Arbeitstagungen und Informationsveranstaltungen, die insbesondere der Weiterbildung der Verantwortlichen in der Partnerschaftsarbeit dienen. IPZ informiert zusätzlich über Publikationen wie z.B. Arbeitshilfen, Gutachten und Dokumentationen sowie Europa-Materialien für Schulen. Darüber hinaus stellt das IPZ Wanderausstellungen zu diversen Themen zur Verfügung. In Planung sind Ausstellungen zu deutsch-französischen Städtepartnerschaften und zur internationalen Partnerschaftsarbeit.

 

Die Mitglieder werden kostenlos durch die seit 2000 erscheinende zweimonatliche E-Mail-Zeitung "Europa aktuell - partnerschafts-news" sowie durch newsletter informiert. Jugendliche können für das e-Mail-Netzwerk "Jugend" benannt und zu internationalen Europa-Jugendforen eingeladen werden.

 

Bei der Wahrnehmung seiner Aufgaben arbeitet das Institut mit Regierungs- und Nicht-Regierungsorganisationen, dem Deutschen Rat der Europäischen Bewegung, mit deutsch-ausländischen Gesellschaften, der Kommission der Europäischen Gemeinschaften, der Europa Union Deutschland, mit Europa-Akademien und europäischen Instituten, dem Deutsch-Französischen Jugendwerk und zahlreichen anderen Einrichtungen zusammen.

 

Die IPZ ist Mitglied in der Europäischen Bewegung.
Förderung der Völkerverständigung

Adresse/Kontakt:
Adenauerallee 176
53113 Bonn
Postfach: 120150
Postfach-PLZ: 53043
Telefon: 0228 486180
Telefax: 0228 486594
E-Mail: ipz-bonn@DontReadMet-online.de

Adresse als Kontakt (.vcf-Datei) speichern

Internetadresse: www.ipz-bonn.de