zur Übersicht

Hamburgische Arbeitsgemeinschaft für Gesundheitsförderung e.V.


Kurzname: HAG

Art der Institution: Sonstige

Strukturebene: Hamburg

Handlungsfeld:

  • Jugendsozialarbeit
  • Hilfen zur Erziehung

Kurzbeschreibung und Arbeitsschwerpunkte:

Die Hamburgische Arbeitsgemeinschaft für Gesundheitsförderung e.V. (HAG) macht sich für soziallagenbezogene Gesundheitsförderung und Prävention in Lebenswelten stark. Ihr Ziel ist es, das körperliche, seelische und soziale Wohlbefinden zu fördern. Die HAG arbeitet auf Grundlage der Ottawa Charta. Sie ist das landesweite Kompetenzzentrum für Gesundheitsförderung in Hamburg. Als Zusammenschluss zahlreicher Institutionen, die zum Thema Gesundheit arbeiten, verbindet sie Akteure aus den entscheidenden Sektoren und Arbeitsfeldern. Zentrale Aufgaben sind: vernetzen, koordinieren, qualifizieren, beraten, informieren und Projekte fördern. Die HAG informiert die Fachöffentlichkeit regelmäßig über gesundheitsförderliche Aktivitäten. Die Organisation von Fachveranstaltungen, die Durchführung von Qualifizierungsmaßnahmen sowie die Herausgabe von Broschüren und Handreichungen unterstützen Multiplikator*innen dabei, eine gute Gesundheitsförderung umzusetzen.

Die HAG ist unabhängig und gemeinnützig. Ihre Arbeit wird finanziert aus Mitteln der Behörde für Gesundheit und Verbraucherschutz (BGV), aus Projektmitteln von Krankenkassen (GKV), aus Mitteln der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA), von anderen Trägern und Mitgliedsbeiträgen.

Schlagworte:
Chancengerechtigkeit, Gesundheit, Gesundheitsförderung, Lebensweltorientierung, Prävention, Public Health, Vernetzung, Hamburg

Adresse/Kontakt:
Hammerbrookstraße 73
20097 Hamburg
Telefon: 040 2880364-0
E-Mail: buero@DontReadMehag-gesundheit.de

Adresse als Kontakt (.vcf-Datei) speichern

Internetadresse: www.hag-gesundheit.de

Info-Pool