zur Übersicht

ginko Stiftung für Prävention, Landeskoordinierungsstelle für Suchtvorbeugung NRW

Logo ginko Stiftung für Prävention

Art der Institution: Stiftung / Fördereinrichtung

Strukturebene: Nordrhein-Westfalen

Handlungsfeld:

  • Kinder- und Jugendarbeit
  • Förderung der Erziehung in der Familie
  • Kinder- und Jugendschutz
  • Jugendsozialarbeit

Kurzbeschreibung und Arbeitsschwerpunkte:

Die ginko Stiftung für Prävention ist Träger der Landeskoordinierungsstelle für Suchtvorbeugung NRW sowie einer kombinierten Jugendberatungs- und Fachstelle Suchtvorbeugung in Mülheim an der Ruhr.

Ein interdisziplinäres Team von zur Zeit 16 hauptamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern setzt zahlreiche Präventionsprojekte sowohl im kommunalen Bereich als auch auf Landesebene um und berät Fachkräfte und Betroffene.

Die ginko Stiftung für Prävention ist eine operative Stiftung, die zur Erfüllung ihres Stiftungszwecks selbst Projekte und Kampagnen durchführt. Sie wurde 1979 als Gesprächs-, Informations- und Kontaktzentrum gegründet mit dem Ziel, Kinder und Jugendliche bei Schwierigkeiten und Konflikten zu unterstützen sowie die Entwicklung von Sucht- und Abhängigkeitserkrankungen zu verhindern.

Schlagworte:
Beratung, Droge, Gesundheit, Konsum, Lebensweltorientierung, Prävention, Resilienz, Sucht, Suchtprävention, Nordrhein-Westfalen

Adresse/Kontakt:
Kaiserstr. 90
45468 Mülheim an der Ruhr
Telefon: 0208 30069-31
Telefax: 0208 30069-49
E-Mail: info@DontReadMeginko-stiftung.de

Adresse als Kontakt (.vcf-Datei) speichern

Internetadresse: www.ginko-stiftung.de

Info-Pool