zur Übersicht

Gesellschaft der Europäischen Akademien e.V.

Kurzname: GEA

Art der Institution: Verband / Interessenvertretung

Strukturebene: Bund

Handlungsfeld:

  • Kinder- und Jugendarbeit

Kurzbeschreibung und Arbeitsschwerpunkte:

Die Gesellschaft der Europäischen Akademien wurde 1974 gegründet. Die in ihr zusammengeschlossenen Bildungseinrichtungen haben das Ziel, die Europäische Einigung zu fördern und die Bürger, besonders auch die junge Generation, zur Mitverantwortung und zur aktiven Mitwirkung an der europäischen Integration zu motivieren und zu befähigen. Die Bildungsarbeit der Mitgliedseinrichtungen geht von dem Ziel eines föderativ geeinten Europa aus, das in den "Vereinigten Staaten von Europa" seine Gestalt findet.

 

Die Mitgliedseinrichtungen verstehen sich als eine europäische Bildungsinitiative. Sie vermitteln und betrachten Fakten, Konzeptionen und Ziele der europäischen Einigung unter historischen, institutionellen, wirtschaftlichen, politischen und kulturellen Aspekten. Ihr Grundsatz ist dabei, dass ein die regionale und nationale Identität übergreifendes europäisches Bewusstsein und ein darauf beruhendes politisches und gesellschaftliches Handeln die Menschen in die Lage versetzen wird, ihr Zusammenleben friedlich und in Freiheit zu gestalten und damit sich selbst eine bessere Zukunft zu eröffnen.

 

Die Europäischen Akademien und Europa-Häuser leisten als Teil der Europäischen Bewegung einen wichtigen Beitrag zur Versachlichung der europapolitischen Diskussion. Die europäische Informations- und Bildungsarbeit in den ostdeutschen Bundesländern hat eine besondere Bedeutung für die Integration in Europa und in Deutschland.

 

Die Mitglieder der GEA sind institutionell sowie aus der Sicht ihrer Zielsetzung und inhaltlicher Arbeit autonom. Im internationalen Bereich arbeiten sie eng mit der Internationalen Föderation der Europahäuser (FIME) zusammen, in der sich über 120 europäische Informations- und Bildungszentren in mehr als 25 europäischen Ländern zusammengeschlossen haben. Die institutionalisierte Zusammenarbeit mit dem Institut für europäische Politik hat Scharnierfunktion, um die Interessen der Jugend- und Erwachsenenbildung mit neuen Erkenntnissen der europapolitischen Forschung abzugleichen.

Adresse/Kontakt:
Bonner Talweg 42
53113 Bonn
Telefon: 0228 949301-0
Telefax: 0228 949301-29
E-Mail: inf@DontReadMegea-deutschland.de

Adresse als Kontakt (.vcf-Datei) speichern

Internetadresse: http://www.gesellschaft-der-europaeischen-akademien.de/home.html