zur Übersicht

Diakonie Deutschland - Evangelischer Bundesverband Evangelisches Werk für Diakonie und Entwicklung e.V.

Kurzname: EKD

Art der Institution: Verband / Interessenvertretung

Strukturebene: Bund

Handlungsfeld:

  • Förderung der Erziehung in der Familie
  • Kindertagesbetreuung
  • Hilfen zur Erziehung

Kurzbeschreibung und Arbeitsschwerpunkte:

Seit 1957 ist das Diakonische Werk die Nachfolgeorganisation des Central-Ausschusses für die Innere Mission und des Hilfswerks der Evangelischen Kirche. Als anerkannter Spitzenverband der Freien Wohlfahrtspflege in Deutschland fördert das Diakonische Werk die ihm angeschlossenen Werke, Verbände und Einrichtungen. Es dient der Zusammenarbeit der gliedkirchlichen diakonischen Werke, der Fachverbände sowie der Diakonie der Freikirchen und unterstützt die gemeinsame Planung von Aufgaben, die in ihrer Bedeutung über den Bereich eines gliedkirchlichen Diakonischen Werkes hinausgehen, insbesondere in den Arbeitsbereichen der Hilfe für junge Menschen, für Familien, für Kranke, für Behinderte, für alte Menschen, für sozial benachteiligte Personen und Gruppen, für Gefährdete und im Bereich der Aus-, Fort- und Weiterbildung der Mitarbeiter/-innen.

 

In Abhängigkeit von sich verändernden sozialen Strukturen konzentriert sich die Arbeit der Diakonie in der Jugendhilfe auf die Erziehung von Kindern und Jugendlichen in Heimen, auf Kinderkuren und -erholung, auf Kindergartenerziehung und auf Adoptions- und Pflegevermittlung. Weitere benachbarte Aufgabenfelder zur Jugendhilfe sind der Zivildienst, der sich zu einem wichtigen personellen Faktor innerhalb der Vielzahl der Aufgabenbereiche der Diakonie entwickelt hat, das Angebot des Diakonischen Jahres nach dem Vorbild des Freiwilligen Sozialen Jahres, die Familienhilfe, die Behinderten- sowie die Suchtkranken- und Gefährdetenhilfe.

 

Diakonie Deutschland - Evangelischer Bundesverband ist seit Oktober 2012 der neue Name des Diakonischen Werkes der EKD. Er ist Dachverband der Diakonischen Werke der evangelischen Landes- und Freikirchen sowie der Fachverbände der verschiedensten Arbeitsfelder. Zur Diakonie gehören etwa 27.000 stationäre und ambulante Dienste wie Pflegeheime, Krankenhäuser, Kitas, Beratungsstellen und Sozialstationen mit 453.000 Mitarbeitenden und etwa 700.000 freiwillig Engagierten.

Diakonie Deutschland - Evangelischer Bundesverband ist wie Brot für die Welt - Evangelischer Entwicklungsdienst Teil des neuen Evangelischen Werkes für Diakonie und Entwicklung.

Die Verschmelzung vom Evangelischen Entwicklungsdienst mit dem Diakonischen Werk der Evangelischen Kirche in Deutschland zum Evangelischen Werk für Diakonie und Entwicklung wurde durch das Registergericht Stuttgart am 30. August 2012 vollzogen.

Oberstes Organ ist die Diakonische Konferenz, welche den Diakonischen Rat als Aufsichtsgremium der Hauptgeschäftsstelle wählt.

Zentrale Aufgaben sind: Erziehung von Kindern und Jugendlichen in Heimen, Kinderkuren und -erholung, Kindergartenerziehung, Adoptions- und Pflegevermittlung, Familienhilfe, die Behinderten- sowie die Suchtkranken- und Gefährdetenhilfe.

Schlagworte:
Zuständigkeit, Selbstorganisierte Förderung von Kindern, U3-Ausbau, Rechtsanspruch, Kindertagespflege, Kindertagesstätte, Schulpflicht, Nothilfe, Gemeinsame Wohnform für Eltern und Kinder, Beratung, Heimerziehung

Adresse/Kontakt:
Caroline-Michaelis-Str. 1
10115 Berlin
Telefon: 030 65211-0
Telefax: 030 65211-3333
E-Mail: diakonie@DontReadMediakonie.de

Adresse als Kontakt (.vcf-Datei) speichern

Internetadresse: http://www.diakonie.de

Info-Pool