zur Übersicht

Deutscher Volkshochschul-Verband e.V.

Kurzname: DVV

Art der Institution: Verband / Interessenvertretung

Strukturebene: Bund

Handlungsfeld:

  • Kinder- und Jugendarbeit

Kurzbeschreibung und Arbeitsschwerpunkte:

Der Deutsche Volkshochschul-Verband (DVV) ist der Dachverband der Volkshochschulen in der Bundesrepublik Deutschland. In ihm sind seit 1953 die Landesverbände der Volkshochschulen mit mittlerweile insgesamt 998 Volkshochschulen und 3.537 Volkshochschul-Außenstellen zusammengeschlossen.

 

Zweck und Aufgabe des Verbandes ist die Förderung der Erwachsenenbildung/Weiterbildung und der Bildungsarbeit in den Volkshochschulen sowie die Wahrnehmung und Vertretung der Interessen der Volkshochschul-Landesverbände. Der DVV erfüllt diese Aufgabe insbesondere durch die Förderung der Zusammenarbeit und des Erfahrungsaustausches der Mitglieder. Der DVV entwickelt Grundsätze und Leitlinien für die Arbeit, übernimmt die bildungs- und verbandspolitische Vertretung der Volkshochschulen auf Bundesebene und europäischer Ebene und fördert die Qualität der erwachsenenpädagogischen Arbeit.

 

Die internationale Zusammenarbeit und den internationalen Fachaustausch in der Weiterbildung fördert der DVV durch sein Institut für Internationale Zusammenarbeit.

 

Der DVV ist als Zentralstelle Projektnehmer des Kinder- und Jugendplanes (KJP) des Bundes in der politischen Jugendbildung. Er führt seit 1956 ein Jugendbildungsreferentinnen/-referentenprogramm durch, in dem zurzeit sechs Jugendbildungsreferentinnen/-referenten arbeiten, die im Sinne der bundesweiten Wirkung des KJP an (Heim-)Volkshochschulen delegiert sind. Sie arbeiten in einem ganzheitlichen, lebensweltorientierten und erfahrungsbezogenen Ansatz mit jugendlichen Zielgruppen zu den Themen: Übergang von der Schule zur Arbeitswelt, soziale und berufliche Integration, Jugendgewalt - Fremdenfeindlichkeit - Rassismus, Rechtsextremismus, Medienbildung und Abbau geschlechtsspezifischer Benachteiligungen, Gender Mainstreaming.

 

Darüber hinaus werden Maßnahmen in der politischen Jugendbildung von den 16 Landesverbänden der Volkshochschulen durchgeführt.

 

DVV-Institut: Institut für Internationale Zusammenarbeit des DVV, Obere Wilhelmstr. 32, 53225 Bonn, Tel. 0228 97569-0, Fax 0228 97569-55, [email protected]
Förderung der Erwachsenenbildung/Weiterbildung und der Bildungsarbeit in den Volkshochschulen

Adresse/Kontakt:
Obere Wilhelmstr. 32
53225 Bonn
Telefon: 0228 97569-0
Telefax: 0228 97569-30
E-Mail: info@DontReadMedvv-vhs.de

Adresse als Kontakt (.vcf-Datei) speichern

Internetadresse: www.dvv-vhs.de