zur Übersicht

Deutscher Präventionstag

Kurzname: DPT

Art der Institution: Stiftung / Fördereinrichtung

Strukturebene: Bund

Handlungsfeld:

  • Kinder- und Jugendschutz

Kurzbeschreibung und Arbeitsschwerpunkte:

Der DEUTSCHE PRÄVENTIONSTAG will die Kriminalprävention in einem breiten gesellschaftlichen Rahmen darstellen und stärken. Er will dazu beitragen, dass weniger Straftaten begangen werden, weniger Menschen Opfer werden und das Sicherheitsgefühl gestärkt wird. So verstanden, dient innere Sicherheit damit der Lebensqualität der Bürgerinnen und Bürger.

 

Der DEUTSCHE PRÄVENTIONSTAG will als jährlich stattfindender nationaler Kongress:

* aktuelle und grundsätzliche Fragen der Kriminalprävention und ihrer Wirksamkeit vermitteln und austauschen,

* Partner in der Kriminalprävention zusammenführen,

* Forum für die Praxis sein und Erfahrungsaustausch ermöglichen,

* Internationale Verbindungen knüpfen und Informationen austauschen helfen,

* Umsetzungsstrategien diskutieren,

* Empfehlungen an Praxis, Politik, Verwaltung und Wissenschaft erarbeiten und aussprechen.

 

Der DEUTSCHE PRÄVENTIONSTAG richtet sich an alle Verantwortungsträger der Kriminalprävention:

* Behörden

* Gemeinden, Städte und Kreise

* Gesundheitswesen

* Jugendhilfe

* Justiz

* Kirchen

* Medien

* Politik

* Polizei

* Präventionsgremien

* Projekte

* Schulen

* Sport

* Vereinigungen und Verbände

* Wissenschaft

* etc.

Schlagworte:
Kriminalprävention, Gewaltprävention, Gesundheitsförderung, Prävention

Adresse/Kontakt:
Am Waterlooplatz 5 A
Telefon: 0511-235 49 49
Telefax: 0511-235 49 50
E-Mail: dpt@DontReadMepraeventionstag.de

Adresse als Kontakt (.vcf-Datei) speichern

Internetadresse: www.praeventionstag.de

Info-Pool