zur Übersicht

Deutsche Gesellschaft für das hochbegabte Kind e.V.

Kurzname: DGHK

Art der Institution: Verband / Interessenvertretung

Strukturebene: Bund

Handlungsfeld:

  • Kinder- und Jugendarbeit

Kurzbeschreibung und Arbeitsschwerpunkte:

Die Deutsche Gesellschaft für das hochbegabte Kind (DGhK) ist ein bundesweit tätiger gemeinnütziger Verein, in dem sich betroffene Eltern, Pädagog(inn)en, Psycholog(inn)en sowie andere Interessierte ehrenamtlich für die Förderung hochbegabter Kinder einsetzen. Die DGhK wurde 1978 von Wissenschaftler(inne)n und Lehrer(inne)n gegründet. Konkreter Anlass war der Fall eines hochbegabten Schulversagers. Hochbegabung bedarf einer besonderen Unterstützung, weil hohe Begabung nicht automatisch zu herausragenden Leistungen und zu einem befriedigenden Leben führen. Mittlerweile gehören bundesweit ca. 6.000 Mitglieder und ca. 10.000 Kinder aus allen sozialen Schichten dem Verein an.

 

Ziel des Vereins ist die Förderung hochbegabter Kinder und Jugendlicher. Die Vereinssatzung schreibt dazu: »Die Förderung von hochbegabten Kindern soll bewirken, diese unabhängig von ihrer Herkunft und ihren eigenen Zielen in ihrer Individualität zu stärken und sie als psychisch stabile Individuen in die Gesellschaft zu integrieren, um sich deren Aufgabe und Verantwortung verpfl ichtet zu fühlen.« Dazu berät der Verein hochbegabte Kinder, Eltern und alle erzieherischen und schulischen Bezugspersonen. Er fördert lokale Elterngesprächs- und Diskussionskreise sowie Förderkurse für hochbegabte Kinder, nimmt die Interessen von Hochbegabten gegenüber Schulen und Schulbehörden wahr und betreibt Öffentlichkeitsarbeit. Der Verein gibt eine Vereinszeitschrift heraus. Die DGhK ist bundesweit in Regionalvereine gegliedert.
Förderung hochbegabter Kinder und Jugendlicher

Schlagworte:
Hochbegabung, Hochbegabtenförderung, Interessenvertretung

Adresse/Kontakt:
Otto-Suhr-Allee 26-28
10585 Berlin
Telefon: 030 34356829
Telefax: 030 34356925
E-Mail: dghk@DontReadMedghk.de

Adresse als Kontakt (.vcf-Datei) speichern

Internetadresse: www.dghk.de