zur Übersicht

Deutsche AIDS-Hilfe e.V.

Kurzname: DAH

Art der Institution: Verband / Interessenvertretung

Strukturebene: Bund

Handlungsfeld:

  • Kinder- und Jugendschutz
  • Jugendsozialarbeit

Kurzbeschreibung und Arbeitsschwerpunkte:

Der Deutsche AIDS-Hilfe e.V. (DAH) wurde 1983 gegründet und ist seit 1985 der bundesweite Dachverband von mittlerweile 130 örtlichen AIDS-Hilfe-Gruppen in der Bundesrepublik Deutschland.

 

Entsprechend seiner Satzung vertritt er die Interessen der Menschen mit HIV und der von AIDS besonders gefährdeten Gruppen, setzt sich politisch für Menschenwürde und Akzeptanz ein, für kulturelle Vielfalt und soziale Sicherheit. Er bietet einen fachlichen Rahmen, um lebensstilgerechte Beratung, Betreuung und Pflege zu gewährleisten. Der DAH e.V. richtet dabei seine Angebote zu gesundheitsförderndem Verhalten an den Lebenswelten von Individuen und Gruppen aus und verfolgt damit ein Konzept der "strukturellen Prävention".

 

Der DAH e.V. fördert Selbsthilfe, bietet Möglichkeiten zur Selbstorganisation, zeigt auf, wo Politik und Gesellschaft Gesundheitsförderung behindern, und mahnt Veränderungen an. Er engagiert sich für eine Humanisierung des Gesundheitswesens sowie für eine Pflege und Versorgung, die sich an den Rechten und Bedürfnissen der Patientinnen und Patienten orientiert. Der DAH e.V. eröffnet Möglichkeiten zur Selbsthilfe durch Begegnung, Selbsterfahrung und Freizeitgestaltung. Seit 1990 veranstaltet er die Bundesversammlung der Menschen mit HIV und AIDS.

 

Darüber hinaus organisiert er das Gespräch zwischen Betroffenen, Wissenschaft und Medizin. Er sorgt für Kommunikation mit Politik, Verwaltung und Verbänden und leistet Öffentlichkeitsarbeit, nicht zuletzt durch Broschüren, Faltblätter und Fachbücher. Der DAH e.V. führt bundesweit Seminare zur Aus-, Fort- und Weiterbildung der haupt- und ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der örtlichen AIDS-Hilfen durch.

 

Die örtlichen AIDS-Hilfen bieten Selbsthilfe- und Gesprächsgruppen an für Menschen mit HIV und AIDS, deren Freunde und Angehörige. Sie informieren und beraten z.B. in der Schwulenszene, in der Drogenszene und im Prostituiertenmilieu und betreuen Menschen mit HIV/AIDS zu Hause - auch ambulante Pflege -, im Krankenhaus, im Justizvollzug und in Drogentherapieeinrichtungen. Zu ihren Aufgaben gehören auch die telefonische und persönliche Beratung von Menschen aus allen Bevölkerungsgruppen sowie Aufklärungs- und Fortbildungsveranstaltungen.

 

Der DAH e.V. arbeit mit Netzwerken und Institutionen wie dem "International Council of AIDS-Service-Organisations" (ICASO), der Welt-Gesundheitsorganistion (WHO), der "European Association of Nurses in AIDS Care" (EANAC) und der EU zusammen.
Vertretung von Menschen mit HIV und AIDS, Gesundheitsförderung, AIDS-Prävention

Adresse/Kontakt:
Dieffenbachstr. 33
10967 Berlin
Postfach: 610149
Postfach-PLZ: 10921
Telefon: 030 690087-0
Telefax: 030 690087-42
E-Mail: dah@DontReadMeaidshilfe.de

Adresse als Kontakt (.vcf-Datei) speichern

Internetadresse: www.aidshilfe.de