zur Übersicht

Bundesanstalt für Straßenwesen

Kurzname: BASt

Art der Institution: Außeruniversitäre Forschungs-/Serviceeinrichtung

Strukturebene: Bund

Kurzbeschreibung und Arbeitsschwerpunkte:

Die Bundesanstalt für Straßenwesen ist ein Forschungsinstitut im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Verkehr, Bau- und Wohnungswesen. Die Arbeit des BASt orientiert sich an festgelegten Forschungszielen. Eine Hauptaufgabe ist u. a. die »Verbesserung der Verkehrssicherheit«.

 

Die BASt steht dem BMVBW – u. a. auf dem Gebiet der Verkehrserziehung der Kinder – wissenschaftlich-pädagogisch beratend zur Seite.

 

Eine an Zielgruppen orientierte Verkehrssicherheitsarbeit ist ein wichtiger Ansatz zur weiteren Erhöhung der Sicherheit im Straßenverkehr. Vor kurzem wurden im Rahmen eines Forschungsprojektes (»Verkehrssicherheit ausländischer Arbeitnehmer und ihrer Familien«) Vorschläge erarbeitet, wie Verkehrssicherheitsmaßnahmen für ausländische Arbeitnehmer konzipiert werden könnten. Die Ergebnisse wurden in der Reihe »Berichte der Bundesanstalt für Straßenwesen « veröffentlicht. Im experimentellen Teil des Forschungsprojektes wurden Experteninterviews und Gruppendiskussionen mit Türken, Griechen und Portugiesen unterschiedlichen Alters durchgeführt. Dabei handelte es sich um Mütter, Fahrschüler, junge Fahrer und ältere Arbeitnehmer. Bestehende Sicherheitsprobleme von Ausländern im Straßenverkehr wurden präzisiert und daraus Kriterien für zielgruppenorientierte Verkehrssicherheitsmaßnahmen abgeleitet.

Schlagworte:
Verkehrserziehung, Forschung, Sicherheit

Adresse/Kontakt:
Brüderstr. 53
51427 Bergisch-Gladbach
Telefon: 02204 43-0
Telefax: 02204 43-673
E-Mail: info@DontReadMebast.de

Adresse als Kontakt (.vcf-Datei) speichern

Internetadresse: www.bast.de

Info-Pool