zur Übersicht

Beratungsnetzwerk gegen Rechtsextremismus Rheinland-Pfalz

Art der Institution: Sonstige

Strukturebene: Lokal, Rheinland-Pfalz

Handlungsfeld:

  • Jugendsozialarbeit
  • Kinder- und Jugendarbeit

Kurzbeschreibung und Arbeitsschwerpunkte:

Im Rahmen des Bundesprogramms "Toleranz fördern, Kompetenz stärken" hat das Land Rheinland-Pfalz ein Netzwerk aus Vertreterinnen und Vertretern von staatlichen und nicht-staatlichen Institutionen gebildet, die ihr Expertenwissen zum Thema Rechtsextremismus einbringen und bei Problemen vor Ort weiterhelfen. Betroffene werden von diesen Fachleuten vor Ort beraten, um im Sinne zivilgesellschaftlichen Engagements für Demokratie und gegen Rechtsextremismus nachhaltig wirksame Maßnahmen zu planen und durchzuführen.

 

Eine besondere Rolle spielen dabei die Fachkräfte der vier regionalen "Beratungsknoten", die bei Trägern der freien Jugendhilfe angesiedelt sind. Die Hilfe erfolgt schnell, unbürokratisch und kostenlos.

 

Das Landesamt für Soziales, Jugend und Versorgung – Landesjugendamt – ist in seiner Funktion als Landeskoordinierungsstelle Ansprechpartner für Betroffene. Es steuert die Hilfen des Beratungsnetzwerks gegen Rechtsextremismus in Rheinland-Pfalz.

Schlagworte:
Rechtsextremismus, Toleranz, Beratung, Zivilgesellschaft, Demokratie, Politische Bildung, Netzwerk

Adresse/Kontakt:
Rheinallee 97-101
Landeskoordinierungsstelle im Landesjugendamt
Telefon: 06131 967-185
E-Mail: beratungsnetzwerk@DontReadMelsjv.rlp.de

Adresse als Kontakt (.vcf-Datei) speichern

Internetadresse: http://www.beratungsnetzwerk-rlp.de

Lizenz:
INT 3.0 – Namensnennung – Weitergabe unter gleichen Bedingungen CC BY-SA 3.0

Info-Pool