zur Übersicht

BDK e.V. Fachverband für Kunstpädagogik

Kurzname: BDK

Art der Institution: Verband / Interessenvertretung

Strukturebene: Bund

Handlungsfeld:

  • Kinder- und Jugendarbeit

Kurzbeschreibung und Arbeitsschwerpunkte:

Der BDK e.V. Fachverband für Kunstpädagogik - früher: Bund Deutscher Kunsterzieherinnen und Kunsterzieher e.V. (BDK) - wurde 1950 als Fachverband zur Förderung der kulturellen Bildung, ästhetischen Erziehung und der Auseinandersetzung mit der Kunst sowie den Massenmedien gegründet. Er unterstützt besonders das Schulfach Kunst.

 

Der BDK setzt sich dafür ein, dass ästhetische Erziehung und kulturelle Bildung als unerlässlich für eine humane und leistungsfähige Gesellschaft anerkannt werden. Er arbeitet dafür, dass dem Fach Kunst ein entsprechender Rang eingeräumt wird, d.h. beispielsweise, dass der Unterricht im Schulfach Kunst zur Regel werden und von dafür ausgebildeten Lehrkräften erteilt werden sollte. Der BDK fordert, dass eine allgemeine Bildung vermittelt wird, die zu einer aktiven Teilnahme am kulturellen Leben befähigt.

 

Ein besonderes Anliegen des BDK in Verbindung mit der Förderung des Schulfaches Kunst ist, dass Forschung und Lehre in den Lehramtsstudiengängen sowie in den Bezugsmetiers und Bezugswissenschaften des Schulfaches Kunst an Hochschulen und anderen wissenschaftlichen Einrichtungen hinreichend personell und materiell ausgestattet und gefördert werden. Ferner setzt sich der BDK dafür ein, dass sich die Kulturarbeit innerhalb und außerhalb der Schule ergänzen und die Kooperation enger wird.

 

Der BDK ist Mitglied in der Bundesvereinigung Kulturelle Jugendbildung e.V., im Verein Fonds Soziokultur e.V. und in der International Society for Education through Art (InSEA).
Der BDK setzt sich dafür ein, dass ästhetische Erziehung und kulturelle Bildung als unerlässlich für eine humane und leistungsfähige Gesellschaft anerkannt werden. Er arbeitet dafür, dass dem Fach Kunst ein entsprechender Rang eingeräumt wird, d.h. beispielsweise, dass der Unterricht im Schulfach Kunst zur Regel werden und von dafür ausgebildeten Lehrkräften erteilt werden sollte. Der BDK fordert, dass eine allgemeine Bildung vermittelt wird, die zu einer aktiven Teilnahme am kulturellen Leben befähigt

Adresse/Kontakt:
Jakobistr. 40
30163 Hannover
Telefon: 0511 662229
Telefax: 0511 3971843
E-Mail: geschaeftsstelle@DontReadMebdk-online.info

Adresse als Kontakt (.vcf-Datei) speichern

Internetadresse: www.bunddeutscherkunsterzieher.de