zur Übersicht

Die Kinderschutz-Zentren

Kurzname: Kischu

Art der Institution: Verband / Interessenvertretung

Strukturebene: Weltweit, Bund

Handlungsfeld:

  • Kinder- und Jugendarbeit
  • Jugendsozialarbeit
  • Kinder- und Jugendschutz
  • Förderung der Erziehung in der Familie
  • Kindertagesbetreuung
  • Hilfen zur Erziehung

Kurzbeschreibung und Arbeitsschwerpunkte:

Die Bundesarbeitsgemeinschaft der Kinderschutz-Zentren e.V. ist der Zusammenschluss aller Kinderschutz-Zentren in der Bundesrepublik Deutschland und wurde 1980 als eine informell arbeitende Vereinigung gegründet. 1986 wurde sie als gemeinnützig anerkannt, und 1993 wurde eine Bundesgeschäftsstelle eingerichtet.

 

Aufgabe der Kinderschutz-Zentren ist es, Kindervernachlässigung, körperliche und psychische sowie sexuelle Gewalt gegen Kinder in ihrem Vorkommen zu vermindern und die Folgen der Gewalt zu lindern - durch Entwicklung, Anwendung und Weitervermittlung von speziellen, an den Ursachen von Gewalt ansetzenden Hilfen.

 

Die Bundesarbeitsgemeinschaft der Kinderschutz-Zentren e.V. unterstützt durch ihre Arbeit den Ausbau und Aufbau von Kinderschutz-Zentren und fördert die problemspezifische Ausbildung sowie Fort- und Weiterbildung von Personen in psycho-sozialen und medizinischen Berufen. Ferner werden neue Kinderschutzkonzepte entwickelt und Forschungsvorhaben durchgeführt. Darüber hinaus beeinflusst der Verein die öffentliche Meinung im Sinne eines bevölkerungsnahen Kinderschutzes und gibt Anregungen zu gesetzgeberischen und behördlichen Aktivitäten im sozial- und familienpolitischen Bereich. Ein weiterer Schwerpunkt liegt in der Zusammenarbeit mit Organisationen und Einrichtungen, die gleiche oder ähnliche Ziele verfolgen. Die Bundesarbeitsgemeinschaft der Kinderschutz-Zentren e.V. steht im kontinuierlichem Austausch mit ihrer Fachbasis, kommuniziert mit Politiker(inne)n, Fachleuten, den Medien und Verbänden und fordert zur strukturellen Verbesserung des Hilfesystems die Entwicklung und Absicherung hoher fachlicher Qualitätsstandards in der Kinderschutzarbeit, die Konsolidierung interdisziplinärer Zusammenarbeit, die Einbeziehung neuester Forschungsergebnisse in die Hilfeentwicklung und -planung und den Ausbau präventiver Hilfen.

 

Internetprojekte unterstützen zum einen Fachleute in ihrer Hilfepraxis und ermöglichen direkten Kontakt und Beratung im Netz (www.kinderschutz-zentren.org und www.YoungAvenue.de).
Die Bundesarbeitsgemeinschaft der Kinderschutz-Zentren e.V. unterstützt durch ihre Arbeit den Ausbau und Aufbau von Kinderschutz-Zentren und fördert die problemspezifische Ausbildung sowie Fort- und Weiterbildung von Personen in psycho-sozialen und medizinischen Berufen.

Schlagworte:
Zuständigkeit, Anspruchsüberleitung, Landesrechtsvorbehalt, Beratung, Gemeinsame Wohnform für Eltern und Kinder, Nothilfe, Schulpflicht, Kindertagespflege, Kindertagesstätte, Rechtsanspruch, U3-Ausbau, Selbstorganisierte Förderung von Kindern, Hilfen zur Erziehung, Soziale Gruppenarbeit, Erziehungsbeistand, Sozialpädagogische Familienhilfe, Tagesgruppe, Heimerziehung, Intensive sozialpädagogische Einzelbetreuung, Eingliederungshilfe, Mitwirkung, Unterhalt, Hilfe für junge Volljährige

Adresse/Kontakt:
Bonner Str. 145
50968 Köln
Telefon: 0221 569753
Telefax: 0221 569755-0
E-Mail: die@DontReadMekinderschutz-zentren.org

Adresse als Kontakt (.vcf-Datei) speichern

Internetadresse: http://www.kinderschutz-zentren.org

Info-Pool