zur Übersicht

Katholische Arbeitsgemeinschaft Spiel und Theater e.V.

Kurzname: KAST

Art der Institution: Verband / Interessenvertretung

Strukturebene: Bund

Handlungsfeld:

  • Kinder- und Jugendarbeit

Kurzbeschreibung und Arbeitsschwerpunkte:

Die Katholische Arbeitsgemeinschaft Spiel und Theater (KAST) wurde 1948 gegründet. Ihr Ziel ist es, alle Formen des Spiels, insbesondere des darstellenden Spiels, im Rahmen der kulturellen Jugendbildung zu fördern. KAST ist ein freier Zusammenschluss von Personen, die sich mit den vielfältigen Formen des Theaterspiels von AmateurInn)en beschäftigen und diese fördern. Dabei geht es auch um die Förderung des Spiels in seiner gemeinschaftsstiftenden Funktion und der Interaktion bei Festen und Feiern.

 

Zur Aufgabe der KAST gehören die Durchführung von Kursen für Spielleiterinnen und -leitern und Amateurtheaterspielerinnen und -spielern, Theaterwoche "Forum", Zentrale Arbeitstagungen, Vermittlung von Referentinnen und Referenten im Bereich "Spiel und Theater", Spielberatung. Die KAST veranstaltet jedes Jahr das "FORUM", eine Theaterwoche, in der vielfältige Formen und Techniken des Theaterspiels eingeübt, experimentiert und "auf die Bühne" gebracht werden.

 

KAST ist Mitglied in der Bundesarbeitsgemeinschaft Spiel und Theater e.V., der Katholischen Bundesarbeitsgemeinschaft Erwachsenenbildung (KBE) und der Bundesvereinigung Kulturelle Jugendbildung e.V..
kulturelle Jugendbildung

Adresse/Kontakt:
Am Mühlbach 8
79114 Freiburg
Telefon: 0700 52781111
Telefax: -
E-Mail: Kontakte siehe Homepage

Adresse als Kontakt (.vcf-Datei) speichern

Internetadresse: www.kast-theaterforum.de