zur Übersicht

Deutsche Gesellschaft für Prävention und Intervention bei Kindesmisshandlung und -vernachlässigung e.V.

logo

Kurzname: DGfPI e.V.

Art der Institution: Träger der freien Kinder- und Jugendhilfe

Strukturebene: Bund

Handlungsfeld:

  • Kinder- und Jugendarbeit
  • Kinder- und Jugendschutz
  • Andere Aufgaben

Kurzbeschreibung und Arbeitsschwerpunkte:

Wir sind ein Zusammenschluss von ca. 800 Fachkräften (Einzelpersonen und Institutionen) aus dem gesamten Bundesgebiet und dem angrenzenden Ausland, die sich gemeinsam zum Ziel gesetzt haben, aktiv für eine Verbesserung des Kinderschutzes einzutreten.

 

Die DGfPI bietet ein Forum für Angehörige aller Berufsgruppen, die in ihrer alltäglichen Arbeit mit den verschiedenen Formen von Kindesmisshandlung und -vernachlässigung Verantwortung tragen und mit den Betroffenen sowie deren Familien arbeiten.

 

Dazu zählen Fachkräfte aus allen Bereichen der Sozialarbeit, Pädagogik, Polizei, Justiz, Gerichts- und Bewährungshilfe, Medizin, Therapie und Beratung sowie aus Lehre und Wissenschaft

Schlagworte:
Bildungsarbeit, Fachlichkeit, Freie Jugendhilfe, Gewalt, Gewalt gegen Kinder, Gewaltprävention, Information, Interessenvertretung, Intervention, Jugendhilfe, Kinder- und Jugendgewalt, Kinderrechte, Kinderschutz, Kindesmissbrauch, Kindesschutz, Kindeswohl, Kindeswohlgefährdung, Öffentlichkeitsarbeit, Prävention, Professionalisierung, Sexuelle Gewalt, Verein

Adresse/Kontakt:
Sternstr. 58
40479 Düsseldorf
Telefon: 0211/4976800
Telefax: 0211/49768020
E-Mail: info@DontReadMedgfpi.de

Adresse als Kontakt (.vcf-Datei) speichern

Internetadresse: http://www.kindesmisshandlung.de/deutscheleitlinien.html