zur Übersicht

Koordinierungszentrum deutsch-tschechischer Jugendaustausch – TANDEM/Koordinační centrum česko-německých výměn mládeže

Kurzname: tandem

Art der Institution: Internationale Einrichtung

Strukturebene: Europäische Union

Handlungsfeld:

  • Kinder- und Jugendarbeit

Kurzbeschreibung und Arbeitsschwerpunkte:

Die beiden Koordinierungszentren für deutsch-tschechischen Jugendaustausch "Tandem" in Regensburg und in Pilsen wurden 1997 mit dem Ziel gegründet, die Jugendbegegnungen und den Schüleraustausch zwischen der Bundesrepublik Deutschland und der Tschechischen Republik auszuweiten, um dadurch die bilateralen Beziehungen zwischen der Tschechischen Republik und der Bundesrepublik Deutschland zu intensivieren. Finanziert wird das Koordinierungszentrum in Regensburg vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend sowie von den Freistaaten Bayern und Sachsen. Die Trägerschaft liegt beim Bayerischen Jugendring. Das Koordinierungszentrum in Pilsen ist an die Westböhmische Universität angebunden und wird vom Ministerium für Schulwesen, Jugend und Sport der Tschechischen Republik finanziell gefördert. Die Koordinierungszentren sind den für Jugendfragen zuständigen nationalen Ministerien sowie dem Deutsch-Tschechischen Jugendrat zugeordnet und arbeiten mit diesen eng zusammen.

 

Die Aufgaben des Koordinierungszentrums "Tandem" sind Beratung und Information (vorwiegend für Multiplikatoren der Jugendarbeit wie Jugendleiter/-innen, Teamer/-innen und Lehrer/-innen), Vermittlung von Austauschpartnern und Kontakten, die Weiterqualifizierung von Multiplikator(inn)en sowie die finanzielle Förderung von Jugend- und Fachkräftebegegnungen.

 

Das Koordinierungszentrum in Regensburg vergibt im Auftrag des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend die Sondermittel "Tschechische Republik" aus dem Kinder- und Jugendplan. Mit diesen Finanzmitteln können deutsch-tschechische Jugendbegegnungen im Rahmen der außerschulischen Jugendarbeit mit unterschiedlichsten thematischen Schwerpunkten gefördert werden. Gleiches gilt für Fachkräfteprogramme. Gefördert werden auch Hospitationen von Jugendleiter(inn)n bei anerkannten Trägern der Kinder- und Jugendhilfe im jeweils anderen Land sowie freiwillige berufliche Praktika von Auszubildenden, jungen Arbeitnehmern und arbeitslosen Jugendlichen. Für die Förderung im schulischen Bereich sind die Kultusministerien zuständig.

 

Die Koordinierungszentren vermitteln geeignete Austauschpartner im Nachbarland über die gemeinsame Online-Kontaktbörse. Neben Seminaren zur Vorbereitung sowie methodischer und inhaltlicher Gestaltung von deutsch-tschechischen Jugendbegegnungen für Lehrer/-innen und Fachkräfte der außerschulischen Jugendarbeit werden verschiedene Fachtagungen und Konferenzen durchgeführt. Mittels Homepage und des alle zwei Monate erscheinenden Newsletters "Tandem-Kurier" informiert "Tandem" über alle Neuigkeiten auf dem Gebiet des deutsch-tschechischen Jugendaustauschs. Zu vielen Themen (z.B. Sprachanimation, Jugendunterkünfte, Buseinreise, Tschechien im Internet, Fördermöglichkeiten) stehen "Tandem-Infoblätter" und die entsprechenden Downloads zur Verfügung. Das Koordinierungszentrum gibt außerdem eine eigene Schriftenreihe unter dem Titel "Arbeitsmaterialien für den deutsch-tschechischen Jugendaustausch" heraus.

 


deutsch-tschechische Jugendarbeit

Adresse/Kontakt:
Maximilianstr. 7
93047 Regensburg
Telefon: 0941 5855-70
Telefax: 0941 5855-722
E-Mail: tandem@DontReadMetandem-org.de

Adresse als Kontakt (.vcf-Datei) speichern

Internetadresse: www.tandem-org.de