zur Übersicht

Forschungsgruppe Jugend und Europa

Kurzname: FGJE

Art der Institution: Hochschule

Strukturebene: Bund

Handlungsfeld:

  • Kinder- und Jugendarbeit

Kurzbeschreibung und Arbeitsschwerpunkte:

Die Forschungsgruppe Jugend und Europa ist ein bundes- und europaweit tätiges wissenschaftliches Beratungszentrum für die politische Bildungs- und Jugendarbeit am Centrum für angewandte Politikforschung (C.A.P) der Ludwig-Maximilians-Universität München. Im C.A.P wird die wissenschaftliche Grundlagenforschung zu europäischen Strukturfragen mit konkreter Politikberatung und ihrer Umsetzung in die politische Praxis und Bildungsarbeit verknüpft. Die Forschungsgruppe Jugend und Europa wird v.a. durch das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend gefördert und kooperiert mit einer Vielzahl von Partnern in der Jugend- und Bildungsarbeit.

 

In ihrer Arbeit setzt die Forschungsgruppe Jugend und Europa vier wesentliche Schwerpunkte, die eng miteinander verbunden sind: Europabezogene Jugend- und Bildungsarbeit, Einstellungsforschung, Interkulturelle Kompetenz- und Demokratieerziehung und Förderung der Partizipation Jugendlicher in Europa.

 

Auf der Grundlage ihrer Einstellungsforschung berät die Forschungsgruppe Jugend und Europa am C.A.P Träger der Jugend- und Bildungsarbeit in der nationalen und europäischen Bildungs- und Jugendpolitik, entwickelt handlungsorientierte didaktische Angebote sowie Modellprojekte für die Praxis und führt Multiplikatorenschulungen durch.

 

Die zunehmende Bedeutung Europas wird unter anderem in Gestalt von Plan- und Rollenspielen, Jugendgipfeln und Jugendparlamenten aktiv vermittelt. Diese Form europäischer Bildung soll ermöglichen, dass Jugendliche ihren Standpunkt in der Europäischen Union besser verorten und ihre Interessen gegenüber der europäischen Politik und den Entscheidungsträgern formulieren können. Im Rahmen des "Juniorteams" schult die Forschungsgruppe - basierend auf dem Ansatz der peer-group-education - junge Referentinnen und Referenten in Methoden der politischen Bildung, die ihrerseits Träger bei der Umsetzung entsprechender Aktivitäten unterstützen können.

 

Die Forschungsgruppe ist intensiv in die Arbeit verschiedener Gremien, Arbeitsgruppen und Ausschüsse von Trägern und Partnern der außerschulischen Jugendarbeit involviert. Durch die Teilnahme an Podiumsdiskussionen und Gesprächen, durch Referate und Vorträge beteiligen sich die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Forschungsgruppe aktiv an der inhaltlichen Diskussion in der Jugendarbeit zu den Themenfeldern Europa, Partizipation, interkulturelles Lernen, europäische Zivilgesellschaft und multikulturelle Gesellschaft.

 

Ihre Forschungsergebnisse, Analysen und didaktischen Angebote publiziert die Forschungsgruppe in Form von Materialienbänden, Arbeits- bzw. Studienpapieren, Praxishandbüchern sowie Aufsätzen in der relevanten Fachliteratur. Ein Newsletter informiert über die Arbeit, Seminare und Veröffentlichungen des C.A.P.
wissenschaftliche Beratung der politischen Bildungs- und Jugendarbeit

Adresse/Kontakt:
Maria Theresia-Str. 21
c/o Centrum für angewandte Politikforschung
81675 München
Telefon: 089 21801340
Telefax: 089 2180341
E-Mail: sekretariat@DontReadMefgje.de

Adresse als Kontakt (.vcf-Datei) speichern

Internetadresse: www.fgje.de